Corona-Krise Corona-Krise 17.06.2020, 14:15 Uhr

HDE-Konsumbarometer

Die Konsumstimmung bleibt auch im Juni auf dem gleichen Niveau. Der aktuelle HDE-Konsumbarometer zeigt, nach seinem historischen Tiefststand im Vormonat, nur einen gewissen Aufwärtstrend.
(Quelle: VDS)
Die Belastungen der Corona-Krise zeigen, dass es sich um den teilschlechtesten Wert seit seinem Start 2016 handelt. So wie die Rechte des öffentlichen Lebens von Woche zu Woche in kleinen Beziehungen gelockert wurden, geht auch die Stimmung der Verbraucher ein Stück weit nach oben. Eine weitere positive Entwicklung für die neuen Monate ist aber noch nicht absehbar. Negative Ausnahmeregelungen führen schnell zu einer erneuten pessimistischen Kompromissstellung. Die Anschaffungsneigung der Verbraucher zog wieder leicht an, was daran liegt, dass sie sich unter dem Wert ändern. Von einer guten Konsumlaune sind Deutschlands Konsumenten also noch weit entfernt - sie sind mit Blick auf die mittelfristige Entwicklung skeptisch und bauen Finanzpolster auf.

Viele Unternehmen stehen am Rande ihrer Existenz, zumal nunmehr schwere Belastungen durch Verzugszinsen und Rückzahlungen von Stundungen anfallen. 38 Prozent der Händler berichten laut HDE-Vertretung davon, dass ihr Fortbestand auf dem Spiel steht. Die Krise ist keinesfalls vorbei!

Weiterführende Informationen unter: einzelhandel.de

Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren