Regionaltagung 20.10.2020, 09:53 Uhr

Sabu lädt zur virtuellen Regionaltagung 

Die Verbandsgruppe Sabu bereitet drei spannende Impulsabende am 10., 11. und 12. November als attraktives Alternativangebot zu Präsenzveranstaltungen vor.
(Quelle: Sabu)
Die Corona-Pandemie hat der Sabu Schuh und Marketing GmbH einen Strich durch die Planungen für den Herbst gemacht. Aber die Heilbronner Verbundgruppe macht nun aus der Not eine Tugend und überträgt die Formate des Forums Handel heute/morgen und der Regionaltagung auf die veränderte Situation und bietet die etablierten Veranstaltungen als Online-Meeting an.

Auf der Regionaltagung am 10.11.2020 diskutieren Stephan Krug, Bernd Schneider, Michael Gnoth und weitere Gäste mit den Sabu-Händlern über Themen aus der täglichen Praxis, u.a. das Timing der Warenprogramme, Abverkaufstrends, der Marketingbaukasten und Weiterbildung. Denn nichts ist den Sabu-Verantwortlichen wichtiger, als sich mit den Mitgliedern persönlich auszutauschen, ihnen Impulse für ihre tägliche Arbeit zu geben und um zu hören, was den Handel in diesen besonderen Zeiten bewegt.
Beim virtuellen Sabu Forum Handel heute morgen am 11. und 12.11.2020 können sich die Sabu-Händler gerade jetzt wichtige Impulse für ihre Unternehmen holen. Branchenexperten, Händler und Sabu-Mitarbeiter referieren aus ihren Fachbereichen Marketing, Verkauf, Digitalisierung und Services. Prof. Andreas Kaapke, Studiengangsleiter BWL-Handel an der Dualen Hochschule Baden- Württemberg, wird durch das Programm führen und die abschließende Diskussionsrunden leiten.

Die Heilbronner Verbundgruppe treibt damit ihre Vision des "optimal vernetzten Händlers" weiter voran und fördert aktiv den Austausch zwischen Verbundgruppen- Zentrale und den Händlern. Bei den drei Events sind Sabu-Mitglieder in ganz Deutschland online vernetzt. Ein besonderer Fokus ist dabei auf den Austausch untereinander: Was machen die Kollegen? Womit haben sie aktuell Erfolg? Was können wir voneinander lernen? Was gibt es Neues aus der Zentrale?

Teilnehmen kann jeder sicher, einfach und bequem von überall aus, wo es einen Internetzugang gibt. Durch einen festen Zeitplan kann jeder Händler gezielt das Thema verfolgen, das ihn interessiert. Mit einer Software, die die Sabu- Anschlussfirmen bereits von den Online-Seminaren und der Orderinfo kennen, kann sich jeder auf Wunsch gerne zu Wort melden und mit den Kollegen live diskutieren ... via Chat, mittels Mikrofon und auch bei den Vorträgen. Außerdem planen die Macher u.a. Live-Befragungen, um die Meinung der Sabu-Händler zu bestimmten Themen abzufragen oder deren Stimmung einzufangen.

Sabu-Geschäftsführer Stephan Krug: "Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir unseren großen Trumpf ausspielen: Die Vernetzung miteinander in einer starken Gemeinschaft. Das virtuelle Forum ermöglicht uns dies zeit- und ressourcensparend und mit dem gebotenen Abstand. Holen Sie sich in unsicheren Zeiten sichere Informationen, Anregungen und Impulse! Nah dran. Sabu. Auch und gerade in Krisenzeiten!"

Das könnte Sie auch interessieren