Spendenaktion 15.12.2020, 09:55 Uhr

Sabu: Anstatt Weihnachtskarten wird gespendet

Die Sabu Schuh u. Marketing GmbH unterstützt die Heilbronner Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ mit 1.000 Euro.
(Quelle: Sabu)
Die Sabu GmbH hat auch in diesem Jahr auf Weihnachts-Grußkarten für Geschäftspartner verzichtet. Den dadurch eingesparten Betrag hat Geschäftsführer Stephan Krug heute mit einem Spendenscheck an die Stiftung „Große Hilfe für kleine Helden“ übergeben. Die Stiftung, die sich für ein gesamtheitliches Therapiekonzept an der SLK-Kinderklinik am Gesundbrunnen einsetzt, unterstützt kranke Kinder und ihre Familien während und auch nach deren stationärem Aufenthalt an der Heilbronner Kinderklinik. Für Kinder mit unheilbaren, lebensverkürzenden Erkrankungen wurde ein eigener ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst eingerichtet. Speziell für diesen Hospizdienst soll die Spende verwendet werden.

Die Sabu Schuh & Marketing GmbH gehört zu den größten Verbundgruppen des Schuhfachhandels. Die Sabu-Gruppe hat aktuell über 600 Anschlussfirmen mit über 1.100 Verkaufsstellen und bietet von der Unternehmensberatung über Warenbeschaffung, Ladenbau, Warenwirtschaft, Marketing und Konzeptionen bis hin zu Modeinformationen und Seminaren ein umfangreiches Full-Service-Angebot. Der Einzelhandelsumsatz der Sabu- Anschlussfirmen nähert sich der Milliarde Euro, womit rund jeder 10. Euro für Schuhe in einem Sabu-Mitgliedsgeschäft ausgegeben wird. Die Sabu GmbH ist seit 2009 ein Beteiligungsunternehmen der Intersport Deutschland eG und hat ihren Firmensitz in Heilbronn.

Susa Schreiner
Autor(in) Susa Schreiner

Das könnte Sie auch interessieren