Neuer Präsident, alter Bekannter 04.02.2019, 11:35 Uhr

EOG macht Mark Held zum Präsidenten

Der langjährige Generalsekretär hatte sich erst Ende 2018 vom einflussreichen Verband der Outdoorindustrie zurückgezogen – nun übernimmt er die Präsidentschaft von John Jansen.
EOG-Website (Ausschnitt)
(Quelle: European Outdoor Group)
Überraschung bei der European Outdoor Group (EOG): Im Rahmen ihrer Jahresversammlung auf der Ispo Munich hat sie Mark Held zum neuen Präsidenten bestimmt. 
Comeback in neuem Amt: Mark Held
(Quelle: European Outdoor Group)
Held hatte noch bis 2018 als Generalsekretär des Industrieverbands gearbeitet, sich aber auf eigenen Wunsch von diesem Posten zurückgezogen. Ihm nachgefolgt war Arne Strate, der nach einem 12-monatigen Auswahlprozess von einem Komitee ausgewählt wurde, dem neben dem damaligen EOG-Präsidenten John Jansen und Vaude-Chefin Antje von Dewitz auch Held selbst angehörte (spomo berichtete).
John Jansen, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr als EOG-Präsident angetreten war, zeigte sich mit der Nachfolgeregelung zufrieden. „Es war ein Privileg, der EOG als Präsident dienen zu dürfen, aber ich bin sehr glücklich darüber, an Mark Held übergeben zu können“, sagte Jansen laut Mitteilung. „Mark war lange Jahre ein hervorragender Generalsekretär, und dass er in seiner neuen Rolle weiter mitarbeitet, sind sehr gute Nachrichten.“
Bei der Jahresversammlung wurden neben der Top-Personalie auch weitere Änderungen beschlossen und fünf neue Mitglieder in das EOG-Board gewählt – Anne Schott (Outdoor Sports Valley), Matthias Zaggl (W.L. Gore & Associates), Ryan Gellert (Patagonia), Michel Gogniat (Ternua) und Oliver Pabst (Mammut). John Jansen wird dem Board auch nach seiner Präsidentschaft weiterhin angehören.


Das könnte Sie auch interessieren