Direktvertrieb ohne Amazon 03.08.2020, 17:03 Uhr

MultichannelDay: Alternative Kanäle und Strategien jenseits von Amazon


Terminbeginn:
15.09.2020, 09:00 Uhr
Terminende:
17.09.2020, 17:00 Uhr

Einen ausführlichen Überblick über alternative Kanäle, Strategien und wertvolle Insights jenseits von Amazon bietet der MultichannelDay.
(Quelle: Ebner Media Group )
Raus aus der Abhängigkeit von Amazon! Sein Business-Modell vornehmlich auf Amazons Marketplace zu stützen, ist hochriskant. Ruhiger schlafen Brands und Retailer mit einer ausgefeilten Multichannel-Strategie. Einen ausführlichen Überblick über alternative Kanäle, Strategien und wertvolle Insights jenseits von Amazon bietet der MultichannelDay.
Zielgruppe: Online-Händler, Online-Plattformen, Brands, Stationärer Handel, E-Commerce-Leiter
Alle Events werden digital live und im Nachgang on-demand zur Verfügung stehen.

Programm

Tag 1: Die großen Generalisten - Amazon-Verfolger vorgestellt
Online-Marktplatz in Deutschland, das heißt Amazon? Nicht ganz. Hinter der beeindruckenden Marktmacht des US-amerikanischen E-Commerce-Riesen tummeln sich weitere breit aufgestellte Verfolger. eBay ist weiterhin für sehr viele Online-Händler eine spannende Alternative, aber auch die deutsche Dependance des japanischen Players Rakuten kämpft um Marktanteile. Otto hat seinen Marktplatz nach einer langen Beta-Phase endlich in Stellung gebracht und drückt ordentlich aufs Gas. Und was aus real.de nach der Übernahme durch die Schwarz-Gruppe wird (kaufland.de?), und was das für die Dritthändler auf der Plattform bedeutet, ist noch völlig offen. Fest steht: Es gibt Leben jenseits von Amazon.
 
Tag 2: Erfolgreich mit Spezialsortimenten - Warum Nische Sinn macht
Wer heute als Händler auf dem Markt eine Chance haben möchte, muss sich spezialisieren. Allrounder unter den Webshops haben es schwer, sich erfolgreich am Markt zu etablieren, auch weil eine konsequente Niedrigpreispolitik herrscht. Sich in die Tiefe anstatt in die Breite zu orientieren, und Spezialsortimente anzubieten bringt nicht nur leichter umzusetzende SEO-Maßnahmen, sondern auch wiederkehrende Kunden mit sich. Spezialisierung nach Produkten oder nach Zielgruppen bedeutet zwar weniger Reichweite, aber auch weniger Konkurrenten. Macht Nische also Sinn?
 
Tag 3: Marktplatz 2.0: Die neuen Angreifer aus dem Social Web
Facebook launcht Facebook Stores, Instagram öffnet Shopping für Influencer, TikTok integriert einen Buy-Button - auf den sozialen Plattformen werden längst nicht mehr nur Kontakte gepflegt, sondern immer mehr auch geshoppt. Branchenexperten sehen die Player in diesem Segment als größte Herausforderer für Amazon und Co. - weil sie es schaffen, zu inspirieren - und das auch auf mobilen Bildschirmen. Auch Google zieht die Zügel in Sachen digitaler Handel wieder an.

Autor(in) Online Redaktion