Sport 2000
Die Ursprünge der Sport 2000 liegen 1966 im Zusammenschluss der sportbegeisterten Händler Pierre Batteux, Just Fontaine und Jean Djorkaeff. Dieser entwickelte sich zuerst zum Shop-in-Shop-System „Sport Corner“ innerhalb der Nord-West-Ring eG, aus der dann 1979 die Fach-Sport Handelsgesellschaft mbH in Frankfurt am Main hervorging.
Nachdem der Verbund 1991 nach Mainhausen übersiedelt, schließt sich die Fach-Sport 1994 mit der Union-Sport zusammen. Im gleichen Jahr startete die Kooperation mit der Sport 2000 France, die auch eine Umfirmierung in Sport 2000 Deutschland mit sich bringt.
2002 gründet die Sport 2000 mit den Outdoor-Profis ihre erste Spezialisteneinheit, die Teamsportprofis und die Laufprofis kommen in den folgenden Jahren hinzu.
2016 kann die Sport 2000 bereits ihr 50-jähriges Jubiläum begehen. Zu diesem Zeitpunkt gehören über 900 Händler mit mehr als 1.200 Geschäften dem Verband an. Sie erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro.
weitere Themen
Erlösanstieg
19.03.2019

Sport 2000: Februar-Umsätze deutlich im Plus


Handelsformat
08.02.2019

Sport 2000 will Sneaker Force ausbauen


Geschäftszahlen
03.02.2019

Sport 2000 wächst bei Mitgliedern, Umsatz, Zentralregulierungsvolumen


Ergebnisse 2018
03.02.2019

Sport 2000-Lieferantenranking: Puma auf Platz 3


Bandenwerbung
10.01.2019

Sport 2000 engagiert sich bei Handball-WM


Verbessert für E-Commerce
11.12.2018

FEDAS-Warengruppenschlüssel erweitert


sport+mode
28.09.2018

Sport 2000: Erstes Absolute Teamsport-Geschäft startet


sport+mode
17.09.2018

Sportsworld Lingen eröffnet nach Umbau wieder


sport+mode
22.08.2018

Neuorganisation bei Sport 2000 International


sport+mode
15.08.2018

Christian Tews stößt zur L-Fashion Group