Skylotec
Zunächst stellte das Unternehmen Schleifkörbe für die Grubenrettung und Sicherheitsgurte für den Bergbau her. 1982 verkaufte Kaufmann das Unternehmen an Wolfgang Rinklake, dessen Sohn Dr. Kai Rinklake inzwischen Geschäftsführer ist. 1983 wird das Sortiment um Absturzsicherungsprodukte für Industrie und Handwerk erweitert. 2005 wurde die Eduard Kaufmann GmbH in Skylotec umbenannt. Ein Jahr später wurde der Geschäftsbereichs „Retten + Sichern“ von Mammuttec übernommen. Erst 2008 präsentiert Skylotec seine erste Bergsportkollektion. Unter der Marke Mountain Wave werden 2009 Ski auf den Markt gebracht, jedoch ein paar Jahre später eingestellt. 2015 wurde die ehemalige Sport-2000-Eigenmarke Gentic (Kletterbekleidung) reaktiviert.
Überprüfungsaufruf
24.09.2020

Vorsorglicher Überprüfungsaufruf für den Skylotec Klettergurt Sam 2.0


Covid-19
14.04.2020

Skylotec produziert wiederverwendbare Schutzmasken


Vertriebspartner
18.11.2019

Neue Handelsagentur für Skylotec


Personalie
06.05.2019

Skylotec holt Chief Digital Officer in die Geschäftsleitung


Personalie
26.03.2019

Skylotec macht Schulte zum Marketingleiter