sport+mode
Fabian Hambüchen Erima Partnerschaft beendet
Fabian Hambüchen und Erima haben ihre Partnerschaft beendet (Foto: Erima)

Erima und Hambüchen trennen sich

Die Sportmarke Erima und der ehemalige Profi-Turner Fabian Hambüchen beenden nach zwölf gemeinsamen Jahren ihre Partnerschaft.

Erima begleitete die Karriere von Hambüchen von Beginn an, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Nach zwölf Jahren Partnerschaft gehen die Marke und der Profi-Turner nun jedoch getrennte Wege. „Wir sind in den vergangenen zwölf Jahren im Turnen gemeinsam groß geworden. Das war eine ereignisreiche und spannende Zeit, die uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird“, sagt Erima-Inhaber und Geschäftsführer Wolfram Mannherz.

Nach Bronze in Peking und Silber in London erzielte Hambüchen im vergangenen Jahr noch Olympia-Gold in Rio. Danach beendete er seine Profi-Karriere im Turnen. Ein Jahr nach dem Karriereende habe sich Erima nun für eine Rückkehr zum Kerngeschäft entschieden. „Erima steht für Teamsport. Darauf wollen wir uns auch in Zukunft fokussieren. Wir danken Fabian von Herzen für die gemeinsame Zeit“, erläutert Mannherz.

Verwandte Themen
Fenix Outdoor Gruppe Fjällräven Hanwag Geschäftsführer Alex Koska
Management bei Hanwag und Fjällräven wechselt weiter
Fenix Outdoor Alex Koska President Martin Nordin
Koska wird President bei Fenix weiter
Massimo Baratto Oberalp Under Armour Geschäftsführer Managing Director Europe
Oberalp-Geschäftsführer wechselt zu Under Armour weiter
Mikasa Hammer Sport AG ÖVV Volleyball Kooperation
ÖVV spielt mit Mikasa-Bällen weiter
Lowa Jubiläen Jahresrückblick 2017
Lowa blickt auf das Jahr 2017 zurück weiter
Schöffel Mitarbeiter Jubiläum Feier Schwabmünchen
Schöffel dankt Jubilaren weiter