sport+mode
Haglöfs CEO Peter Fabrin
Haglöfs-CEO Peter Fabrin

Haglöfs verdreifacht seinen Gewinn

Haglöfs hat seinen Gewinn im Jahr 2016 fast verdreifacht. Ein neuer Markenauftritt soll dem Unternehmen zudem eine starke Anziehungskraft auf dem Outdoormarkt verschaffen. Jetzt sei Haglöfs bereit, in internationales Wachstum zu investieren, sagt CEO Peter Fabrin.

In den vergangenen zwei Jahren hat Haglöfs Maßnahmen ergriffen, um die eigene Position auf dem Outdoormarkt zu stärken und das Unternehmen wieder zu profitablem Wachstum zu führen – spomo berichtete darüber u.a. in Ausgabe 4/2017. Fabrin: „Dank meiner engagierten Kollegen haben wir es geschafft, den Fokus unseres Unternehmens vom Vertrieb auf das Markenerlebnis zu lenken. Wir haben unsere Strukturen neu geordnet, die Kontrolle über die Produktion und die Vertriebskanäle verbessert und in unsere Marke investiert.“

Die Beendigungen einiger unrentabler Vertriebspartnerschaften im Jahr 2016 hätten zu einem kurzfristigen Umsatzrückgang geführt. Der Umsatz ohne Berücksichtigung dieser Partnerschaften konnte jedoch in vergleichbaren Märkten zulegen, insbesondere in Nordeuropa. Vergangenes Jahr seien zudem die Zahlen der als nachhaltig gekennzeichneten Produkte zweistellig gewachsen. Nachhaltigkeit werde in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Dank solider Finanzbasis und des neuen Markenauftritts sei Haglöfs dafür aufgestellt, in künftiges Wachstum zu investieren. Der Schwerpunkt liege auf steigendem Umsatz mit Deutschland als einem der zentralen Märkte.

Verwandte Themen
Bergans Vertrieb sechs neue Mitarbeiter
Bergans stockt Vertriebsteam auf weiter
Intersport Umsätze April
Intersport: Deutliches Erlösplus im April erwirtschaftet weiter
Heimplanet Pop-up-Store Nürnberg
Heimplanet verstärkt Engagement weiter
Buff Kappenkollektion 2018
Buff startet mit Kappenkollektion weiter
Adidas Alain Pourcelot
Adidas ernennt Managing Directors für Western Europe und Emerging Markets weiter
Sport 2000 April Umsätze
Sport 2000: Umsatzdämpfer im April weiter