sport+mode
Der gefragte Rohstoff Wolle stand im Mittelpunkt der Münchener Messe (Foto: Performance Days)

Nachhaltige Wolle im Fokus

  • 11.06.2015

Performance Days – Die Münchner Fachmesse für Funktionstextilien hat Ende April einmal mehr gezeigt, was es Neues gibt in Sachen Funktion. Merino ist aus der Welt der Funktionsfasern kaum noch wegzudenken. Deshalb warf die Messe die Frage auf, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Rohstoff Wolle aussehen kann.

Im siebten Jahr ihres Bestehens haben sich die Performance Days mittlerweile fix im Arbeitskalender vieler Designer, Produktmanager und natürlich Aussteller etabliert. Die Messe versteht sich selbst als eine Plattform für intensive Gespräche und tiefergehende Informationen – dieser „Messegeist“ war auch im April im Münchner MTC deutlich zu spüren. Insgesamt interessierten sich 941 Besucher aus 29 Ländern für das Ausstellerangebot, ein leichtes Plus im Vergleich zur Mai-Ausgabe 2014 (927 Besucher aus 28 Ländern). Dem äußerst gefragten Rohstoff Wolle widmete die Messe eine Sonderausstellung, außerdem vertieften Fachvorträge und eine Diskussionsrunde das Thema. Dreh- und Angelpunkt war die Frage, wie ein verantwortungsbewusster Umgang der Bekleidungsindustrie mit dem wertvollem Rohstoff aussehen kann.

Vom Schaf zum T-Shirt

Laut aktueller Zahlen, die im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert wurden, liegt die weltweite jährliche Wollproduktion bei 2,1 Millionen Tonnen. Ein Fünftel davon produziert Australien. China, Neuseeland, Argentinien und die UK produzieren jeweils mehr als 50.000 Tonnen. Gut 50 Prozent davon gehen in die großen Textilzentren, um gesponnen und gewebt zu werden. China ist Nummer Eins unter den Wollimporteuren, gefolgt von Italien. Das Handelsvolumen mit Wollprodukten liegt bei rund 80 Milliarden US-Dollar im Jahr.

Besonders aufschlussreich war der Vortrag von Hamish Allan, Marketing Manager der Südwolle Gruppe am zweiten Messetag. Er informierte über die Supply Chain und die vielen verschiedenen Behandlungs- und Verarbeitungsschritte von Wolle, erklärte, welche Eigenschaften Wollfasern haben (thermoregulierend, widerstandsfähig, geruchshemmend, biologisch abbaubar), und informierte über die Besonderheiten von Merinowolle, die gemeinhin als besonders weich und atmungsaktiv gilt, eine starke, dabei elastische und weiche Faser hat und über ein sehr gutes Wärme-Gewichtsverhältnis verfügt. Außerdem thematisierte er die Tierhaltung, Alternativen zu Mulesing, verschiedene Woll-Treatments und die verschiedenen Zertifikate für nachhaltige Merinowolle. 

Verwandte Themen
Hohenstein Group neue Struktur
Hohenstein Group strukturiert Arbeitsbereiche neu weiter
Mike Simko, Creora, Hyosung, Elastan, Textil, Global Marketingdirektor
Neuer Marketingdirektor bei Hyosung weiter
Primaloft, Social Media, Michi Wohlleben, Tent Talk
Primaloft startet Social Media-Kampagne weiter
Agilität Agile Unternehmen Wolfram Müller
Agil um jeden Preis? – Wie Unternehmen mit dem richtigen Mindset die Transformation... weiter
Verkauf Oliver Schumacher Verkaufsgespräch
Öfter mal die Klappe halten! Warum Verkäufer so viel reden – und trotzdem nicht überzeugen weiter
Primaloft Verkauf Eigentümer Private Equity
Primaloft wechselt den Eigentümer weiter