Messe 17.09.2020, 08:24 Uhr

Stimmungsbarometer: vorsichtig-optimistisch

Am 12. und 13. September besuchten rund 450 Gäste aus dem Kreis der Sabu-Händler sowie weitere Schuh- und Modehändler die Sabu-Messe Trend und Fashion FS 20201. FürSabu-Geschäftsführer Stephan Krug war hier deutlich spürbar: Die Schockstarre ist beendet!
Gabor Messestand
(Quelle: Sabu)
Stephan Krug ist stolz darauf, dass die Sabu-Messe FS 2021 unter den gegebenen Umständen und Auflagen durchgeführt werden konnte, dazu der Geschäftsführer: „Es ist deutlich zu spüren, dass die Schockstarre beendet ist." Rund 120 Firmen mit etwa 180 Marken nutzten die Gelegenheit, sich bei einer professionell organisierten Messe mit tollem Ambiente und sehr gutem Besucherzuspruch, der sogar besser als bei der vorausgegangenen Februar-Messe war, zu präsentieren.
Zu Beginn gab Stephan Krug einen Überblick über die großen Modethemen der Saison FS 2021: Unter dem Leitmotto „Minimalismus“ lässt sich die neue Mode treffend zusammenfassend. Das heißt: Lässig, leicht, licht und optimistisch. Einfach „Weniger ist mehr“. Dabei geht es um tonale, monochrome Outfits, oft in hellen, neutralen Farben. Spannung kommt durch strukturierte (Teil-)Oberflächen, Matt-Glanz-Reflexe und handwerkliche Effekte wie z.B. Strick auf. Klare Silhouetten, gerade Schnitte und cleane Looks in fließenden Stoffen bestimmen das Bild. Die gemütlich-bequeme Kleidung aus dem Homeoffice geht in FS 21 auf die Straße: Mit lässigen und geräumigen, ja entspannten Looks, Cargo-Hosen, Shirts, Polos, Sweat und Strick ebenso wie mit Blazern oder schwingenden Kleidern. Aber nie zu lässig, sondern immer mit einer neuen Smartness mit wertiger Ausstrahlung.
„Helligkeit“ bestimmt das Farbbild, das sich in den vorherrschenden Minimalismus einfügt und für eine positive Grundstimmung steht. Neutraltöne, Weiß in allen Abstufungen von Milch bis Vanille, ergänzt um Sand- und Naturtöne bilden die Basis. Dazu kommen ebenso leicht, oft weiß- oder graustichige Pastelle. Ob Flieder oder Lavendel, Mint oder Hellblau, Salbei oder Limone, Macha oder Mango, Papaya oder Rosé. Entspannung, Beruhigung und gepflegte Lässigkeit stehen im Vordergrund. Die Sneaker-Welle ist ungebrochen. Hier sind nach wie vor Weiß und helle Farbtöne, monochrom eingesetzt, tonangebend. Stephan Krug wies dabei darauf hin, dass der „Chunky bzw. Ugly“-Trend deutlich dezenter angesagt ist.

Sabu-Chef Stephan Krug ist mit dem Besuch dieser besonderen Sabu Messe Trends & Fashion zufrieden. „Die Order-Saison F/S 2021 ist nicht nur aufgrund der verschiedenen Themen sehr anspruchsvoll. Von entscheidender Bedeutung wird die Gewichtung zwischen geschlossener und offener Ware sowie die thematisch gute Integration vorhandener Bestände aus FS 2020 sein. Wichtig ist auch, die Liefertermine der Ware entsprechend dem tatsächlichen Saisongeschehen zu optimieren. Die neue, von uns initiierte Saisontaktung, das heißt das Verschieben von Order und Auslieferung um ca. 4 Wochen nach hinten in Richtung Bedarf, haben etliche unserer Industriepartner und viele Sabu-Händler aufgegriffen. Und schlussendlich sollten Lieferanten, die sich in der Krise als verlässliche und partnerschaftlich agierende Lieferanten erwiesen haben, besonders berücksichtigt werden.“

Alle Sabu-Händler und Industriepartner, die bei dieser besonderen Messe dabei waren, lobten die tolle Organisation und bedankten sich zum größten Teil sogar persönlich bei den Sabu-Mitarbeitern.
Stephan Krug hofft auf einen noch besseren Besuch der nächsten Sabu-Messen. Anwesende Händler bestätigen, wie toll sie die Messe finden, wie konzentriert und doch entspannt gearbeitet werden kann und dass sie immer wieder auf neue, interessante Fabrikate stoßen.

Die nächste Sabu-Messe findet am 12./13. März 2021 (Freitag/Samstag) statt.








Das könnte Sie auch interessieren