Schlussbericht 03.07.2019, 19:47 Uhr

Messe wertet erste OutDoor by Ispo als Erfolg

Über 1.000 Aussteller, mehr als 22.000 Fachbesucher, hohe Internationalität und Entscheiderdichte: Die Messe München sieht sich durch die Ergebnisse der Premiere in ihrer OutDoor-Ausrichtung bestätigt.
(Quelle: Messe München)
Die Messe München wertet die Erstausgabe der OutDoor by Ispo als Erfolg. Mit 1.018 Ausstellern aus 35 Ländern und mehr als 22.000 Fachbesuchern aus rund 90 Ländern habe sie eine "neue Ära für die Outdoorbranche" eingeleitet,  erklären die Organisatoren in einer Mitteilung. Eine Aufbruchstimmung sei spürbar gewesen.
Nach Messeangaben erreicht der internationale Aussteller-Anteil bereits zur Premiere 84 Prozent. Zu den am stärksten Ländern zählten Deutschland, das Vereinigte Königreich, Italien, die Niederlande, China, Schweden und die USA.
OutDoor-Besucher auf dem Messegelände
Quelle: Messe München
Zwei Drittel der Fachbesucher kamen laut Veranstalter aus dem Ausland. Die besucherstärksten Länder waren in absteigender Reihenfolge Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, das Vereinigte Königreich, Frankreich und die Niederlande. Den Entscheider-Anteil beziffert die Messe München auf 85 Prozent. Laut ihrer offiziellen Marktforschung bezeichneten 87 Prozent aller Besucher die Erstveranstaltung als gut bis ausgezeichnet.
Durch die Ausweitung des klassischen Outdoor-Verständnisses sei es der OutDoor by Ispo gelungen, zahlreiche neue Aussteller zu gewinnen, betonen die Messemacher. So habe sich das Traditionsunternehmen Gabor im Rahmen des "Shoe & Traillrunning Village" erstmals überhaupt auf einer Outdoor-Fachmesse gezeigt. Als weitere Einsteiger stellen die Organisatoren die Bike-Softgoods-Marken Ion und Endura sowie Billabong, Element und Griffin mit Ständen auf der neuen Urban-Outdoorfläche "The Borderlands" heraus. Beim "Bike Test Track" stellt die Messe die Komplettradmarken Husqvarna, Scott, Raymon, BH Bikes, Cake, Ttici, Geos, HNF Nicolai sowie TQ Systems heraus.
"Der große Zuspruch aus der Branche beweist den Erfolg unseres neuen Konzepts. Wir konnten unsere Versprechen aus dem Vorfeld einlösen und sogar übertreffen", konstatiert Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, im offiziellen Abschlussbericht: "Gemeinsam mit der Branche sind wir in ein neues Zeitalter gestartet, in dem 'Outdoor' keine vorgegebene Definition der Industrie, sondern der Überbegriff für die individuelle Haltung eines jeden Einzelnen ist."


Das könnte Sie auch interessieren