Neues Format 24.05.2019, 10:16 Uhr

Ispo startet E-Sports-Festival ES_COM

Die parallel zum Ispo Digitize Summit stattfindende Electronics Sports Competition soll sowohl E-Sports-Interessierte anziehen als auch dem B2B-Publikum Einblicke in den wachsenden Markt geben. 
E-Sport wird auch im Ispo-Netzwerk zum Thema
(Quelle: FC Bayern Basketball)
Nach dem Auftakt der E-Sports Arena auf der Ispo Munich im Februar baut die Messe München ihr Engagement beim Digitalsport aus. Vom 3. bis 7. Juli 2019 veranstaltet sie die erste Electronics Sports Competition (ES_COM) und kündigt den Wettbewerb als größtes E-Sports- und Gaming-Festival Süddeutschlands an. 
"Das Interesse an E-Sports wächst weltweit rasant. Die digitale Sportart gewinnt täglich neue Fans, entsprechend groß ist der Markt", erläutert Christoph Rapp, Projektleiter des ISPO Digitize Summits. "Mit der Electronics Sports Competition bieten wir der E-Sports-Community ein neues Zuhause." Das Event wird wie der parallel laufende Ispo Digitize Summit (3. und 4. Juli) im ICM – Internationales Congress Center München stattfinden. Besucher der Digitalkonferenz sollen so in die Welt des E-Sports eintauchen und erste Kontakte in der Szene knüpfen können. 
Die ES_COM richtet sich Veranstalterangaben zufolge an Hobby-, Amateur- und semiprofessionelle sowie Pro-Teams. Für Gaming-Fans soll sie ein neues jährliches Event-Highlight bilden. Bei der Premiere des Formats werden auf mehreren Flächen zahlreiche E-Sports-Spiele wie League of Legends, Rocket League, Just Dance oder Mario Kart die Teilnehmer zum Mitmachen beziehungsweise zum Zuschauen einladen, beschreiben die Organisatoren. Höhepunkte seien eine LAN-Party und das weltweit größte Offline-FIFA-Turnier mit 1.000 Teilnehmern. 
B2B-relevante Einblicke in die E-Sports-Welt sollen Teilnehmer des Ispo Digitize Summits in Workshops und Podiumsdiskussionen erhalten. In Zusammenarbeit mit dem Verband für Sportökonomie und Sportmanagement e.V. (VSD) steht ein Workshop zum Thema "Copycat oder Innovation?! – Das Sponsoring und Marketing im E-Sport" auf dem Programm. Darüber hinaus werden Vertreter der Streaming-Plattform Twitch, des Marktforschungsunternehmens Nielsen sowie der deutschen TV-Sender ProsiebenSat1 und Sport1 ihre Erfahrungen im E-Sports-Markt teilen, heißt es in einer Mitteilung. Grundlagenkenntnisse soll eine Masterclass des Bildungsinstituts Sportbusiness Campus vermitteln, die die E-Sports-Historie erklärt und unter wissenschaftlichen Ansätzen beleuchtet.
Das vollständige Programm sowie Tickets für die ES_COM will die Messe München "in Kürze" auf der Ispo-Website anbieten.


Das könnte Sie auch interessieren