Digital Plattform 08.09.2020, 13:42 Uhr

Erfolg für die ersten Eurobike Digital Days 

Die dreitägige Internetkonferenz zum ursprünglich geplanten Termin der Leitmesse stellte aktuelle und zukünftige Herausforderungen der globalen Fahrradbranche vor und lieferte wichtige Impulse und Ausblicke.
(Quelle: Eurobike)
Vom 1. bis 3. September 2020 fanden im Sendestudio Messe Friedrichshafen die Eurobike Digital Days statt. Mit dem Ergebnis zeigen sich die Organisatoren der Messe Friedrichshafen sehr zufrieden. "Hochkarätige Themen, renommierte Experten, moderne Übertragungstechnologie sowie ein internationales und hoch interaktionsfreudiges Publikum zeichneten die Eurobike Digital Days aus. Wir freuen uns über eine erfolgreiche Premierenveranstaltung mit wertvollen Erkenntnissen für alle Beteiligte“, erklärt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann.
Mit der Bike Biz Revolution - Conference for Visionaries starteten Moderator Frank Puscher und die Eurobike-Macher in die Neuauflage des jungen Formates als Digital-Konferenz. In einem Video-Grußwort outete sich selbst der Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer als Fan der Fahrradmobilität. Er sprach sich dafür aus, mehr spannende Leuchtturmprojekte zu kreieren und so die Strahlkraft des Radverkehrs in den nächsten Jahren zu verbessern. Am Folgetag richtete sich der Start Up & Innovation Day an die Gründerszene und der 19. Travel Talk wurde am 3. September unter dem Motto Stadt, Land, digital und die Rolle des Fahrrads in diesem Mix durchgeführt. "Unser Kernanliegen war es, mit den Eurobike Digital Days unter den aktuellen Gegebenheiten eine einfach zugängige Plattform für den so wichtigen Austausch in der Fahrradbranche bieten zu können", erklärt Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger. "Das positive Feedback unserer Experten und Teilnehmer zeigt, dass wir mit dieser Einschätzung richtig lagen. Wir freuen uns, dass viele unserer Kunden so offen für ein neues, digitales Format waren."

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren