Messerückblick 24.02.2020, 09:54 Uhr

Gelungener Auftakt in die Wassersportsaison

Beach & Boat 2020: Vom 20. bis 23. Februar wurden zwei Hallen der Leipziger Messe zum Treffpunkt für über 21.100 versierte Wassersportler und Einsteiger.
Die umfassende Ausstellung der Beach & Boat bietet alles, was versierte Wassersportler und Einsteiger brauchen.
(Quelle: Leipziger Messe/Tom Schulze )
Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe über die Wassersportmesse: „Spannende Wettkämpfe, spaßige Mitmachaktionen und ein umfangreiches Beratungs- und Informationsangebot prägten  die Beach & Boat 2020. Nach diesem bunten Auftakt kann die Wassersportsaison beginnen.“

Vom Stand-up-Paddeln und Kajaken auf dem 550 Quadratmeter großen Beach & Boat Pool bis zum Abtauchen im Beach & Boat Tauchbecken: Am und im Wasser konnten Einsteiger und erfahrene Wassersportler in die unterschiedlichen Sportarten reinschnuppern. Auch die verschiedenen Wassersportvereine und Klassenvereinigungen präsentierten sich mit spannenden Informations- und Mitmachaktionen. Dabei lockten zwei Premieren besonders viele Schaulustige und Wasserkämpfer an den Beach & Boat Pool:  Der erste Leipziger Indoor-SUP-Cup und das erste Indoor-Drachenbootrennen sorgten am Messewochenende für spannende Wettkampfstimmung.

Wissens- und Meinungsaustausch im maritimen Ambiente gab es auf der Vortragsbühne Beach & Boat Marina. Im Fokus standen unter anderem Themen wie der Wandel der Binnenwasserwege, Möglichkeiten der Stromversorgung fürs Boot sowie Wissenswertes zu einer Tour mit Boot und Fahrrad auf der Elbe. Eröffnet wurde die Beach & Boat Marina erstmals durch das Zukunftsforum „Wassersport in Deutschland – Quo Vadis“. In der Talkrunde zeigten namhafte Akteure aus Politik und Wirtschaft unter der Moderation von Torsten Böhm, Chefredakteur bei Aqua-TV, künftige Herausforderungen und Chancen im Bereich Wassersport auf. Praxis und Theorie verknüpfte zudem die Beach & Boat Werkstatt und bot Bootsbesitzern und solchen, die es werden wollen, passendes Know-how sowie Profi-Tipps zur Aufarbeitung und Reparatur des eigenen Bootes. Neben Holz- und Laminierarbeiten widmete sich die Beach & Boat Werkstatt in diesem Jahr verstärkt dem Thema Nachhaltigkeit.

Ein erfolgreiches Fazit zieht Bernd Unruh, Prokurist und Geschäftsführer bei Unruh Marine Servicegesellschaft mbH, Werder: „Bislang mündete jede Beach & Boat in einen entsprechenden Auftrag. Wir hatten erneut unser großes Floßhausboot dabei – das war ein absoluter Publikumsmagnet, der ebenfalls Besucher der Parallelmessen auf die Wassersportmesse zog. Die Leute standen Schlange – und wir haben bei ganz neuen Zielgruppen Interesse geweckt.“ Ralf Selbmann aus Berlin, Inhaber von Fa. Dietmar Nippgen Bootsbeschläge und Zubehör, zeigte sich unter anderem von der neuen Hallenaufteilung begeistert: „Wir sind zum elften Mal auf der Beach & Boat und wie immer sehr zufrieden. Durch die Aufteilung der Wassersportmesse in zwei Hallen entstand eine bessere Anbindung an die beiden parallelen Verbrauchermessen Haus-Garten-Freizeit und mitteldeutsche handwerksmesse – die Besucher wurden somit auf einen attraktiven Rundgang geführt. Das brachte mehr Neukunden zu uns, die so ein neues Hobby entdecken konnten.“ Die nächste Beach & Boat findet vom 11. bis 14. Februar 2021 statt.