ISPO Munich
Jährlich zeigen während der ISPO rund 2.600 Aussteller aus aller Welt mehr als 80.000 Besuchern aus etwa 120 Ländern Produktneuheiten rund um Sportartikel, Sportschuhe und Sportmode.
Die erste ISPO fand am 8. März 1970 statt. Bereits damals präsentierten sich mehr als 800 Aussteller aus 25 Ländern auf rund 45.000 qm dem Fachpublikum. Die Messe zog mehr als 10.000 Besucher aus 34 Ländern an.
Schon 1971 wurde die ISPO um neue Ausstellungsflächen für Sportmode erweitert, das Textilzentrum erstreckte sich über 20.000 qm. In den Folgejahren wächst die Messe weiter, bis 1989 hat sich die Besucherzahl bereits vervierfacht.
Ab dem Jahr 2000 verleiht die ISPO jährlich ihre Brandnew-Awards, erster Gewinner ist Robby Naish, der die neue Sportart Kitesurfing vorstellt. 2005 bekommt die ISPO Munich ihren ersten Ableger: Die ISPO Shanghai feiert Premiere. Diese Messe zieht 2007 als ISPO Beijing nach Peking. 2015 wird ein weiterer Ableger gegründet: Mit einer Sommer-ISPO kehrt die Messe nach Shanghai zurück.
weitere Themen
Digitalisierung
14.02.2019

Deuter integriert NFC-Chip in Rucksack


Schlussbericht
07.02.2019

Messe München zieht positives Ispo-Fazit


Airbag-Prototyp
06.02.2019

ABS zeigt Atemhöhle für Lawinenunfälle


Für 2019/20
06.02.2019

Ziener mit polysportiver Ausrichtung


Innovatives Rückenteil
06.02.2019

Vaude bringt Rucksack mit 3-D-Strickkonstruktion


Personalie
06.02.2019

Hörmann baut deutschen Vertrieb für Rock Experience auf


Unternehmenskonzept
06.02.2019

Icebug verkündet ehrgeizige CO2-Ziele


Neuartiger Kinderhelm
06.02.2019

Oakley entdeckt Kids als Zielgruppe


E-Commerce
06.02.2019

Deuter entwickelt fachhandelskonformen Onlineshop


Zweite Fertigungsstätte
05.02.2019

Kästle mit eigener Produktion in Tschechien