Neue Position 07.01.2019, 13:47 Uhr

COO-Premiere: Uvex Sports setzt auf Dannhauser 

Mit Dr. Michael Dannhauser bestellt das Fürther Familiennunternehmen erstmals einen COO für die Sports Group. Er soll den Bereich Finanzen/Controlling sowie die Produktionsstätten steuern und neue Impulse geben.
Erster Uvex-COO: Dr. Michael Dannhauser
(Quelle: Uvex Sports Group)
Die Uvex Sports Group besetzt die neue Position des Chief Operating Officers (COO) mit Dr. Michael Dannhauser. Als kaufmännischer Geschäftsführer bildet er ab sofort mit CEO Christophe Weissenberger die Führungsspitze im Teilkonzern, verlautbart das Unternehmen. Dannhauser übernimmt einer Mitteilung zufolge unter anderem die Verantwortung für die Steuerung und Leitung der Uvex Sports-Werke in und außerhalb Deutschlands sowie die Bereiche Finanzen/Controlling, Operationen und Prozesse.
Nach der einvernehmlichen Trennung vom bisherigen CFO im Februar 2018 habe das Familienunternehmen mit Sitz in Fürth bewusst einen COO als Nachfolger bestellt, heißt es in der Mitteilung. „Die neue Position des COO orientiert sich noch stärker an den gestiegenen Anforderungen an die operativen Abläufe in und zwischen unseren Produktionsstätten sowie den beteiligten Funktionsbereichen in der Wertschöpfungskette“, erläutert Michael Winter, geschäftsführender Gesellschafter der Uvex Group. „Mit Dr. Michael Dannhauser haben wir einen erfahrenen kaufmännischen Geschäftsführer an unserer Seite, der neue Impulse in seinem Verantwortungsbereich setzen wird und damit die Uvex Sports Group in der Implementierung effizienter Prozesse weiter voranbringt.“
Zu den wichtigsten beruflichen Stationen des neuen COO zählen unter anderem die Rosenthal AG in Selb, die Raps Gruppe in Kulmbach sowie W. Schillig Polstermöbelwerke in Ebersdorf, wo Dannhauser laut Mitteilung zuletzt als kaufmännischer Geschäftsführer tätig war. „Das Qualitätsversprechen ‚Made/Engineered in Germany‘ glaubwürdig umzusetzen, ist eine große Herausforderung, die Uvex seit vielen Jahrzehnten mit Bravour meistert“, sagt Dannhauser. Er freue sich darauf, die Uvex Sports Group tatkräftig zu unterstützen.

Autor(in) Ralf Gruber


Das könnte Sie auch interessieren