Running-Kooperation 04.06.2019, 10:17 Uhr

Under Armour digitalisiert Sport Schecks Lauf-Event

Durch die Zusammenarbeit mit dem Omnichannel-Händler bei dessen Laufserie zeigt die Marke nicht nur vor Ort Präsenz, sondern bewirbt auch ihre App MapMyRun. Sie verbindet die Community und macht Läufer zu Multiplikatoren.
Funktionstextilien von Under Armour für die Laufserie Sport Scheck Run
(Quelle: Under Armour)
2018 hatte Under Armour als neuer Partner die Sport Scheck Run-Laufserie unterstützt. Nach dem Start der 2019er-Veranstaltungsreihe (spomo berichtete) hat die US-Marke nun erklärt, was den Nutzen der Run-Events als Plattform für sie ausmacht.
Als größte Neuerung in diesem Jahr nennt Under Armour die digitale Erweiterung: Die "Sport Scheck Run Challenge", die über Under Armours App MapMyRun abrufbar ist, lädt deutschlandweit Runner ein, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Jeden Monat können sich die vernetzten Läufer in verschiedenen Disziplinen messen und Preise von Under Armour gewinnen, heißt es in einer UA-Mitteilung. 
"Unser Ziel ist es, den Läufern ein holistisches Running-Erlebnis zu bieten", erläutert Nicolas Schwartz, Senior Marketing Manager bei Under Armour. "Neben der analogen Experience in Form der Sport Scheck Runs und den aktiven Erholungssessions unter Anleitung des UA-Trainerteams vor Ort gehören auch digitale Angebote wie die MapMyRun-App von UA und die gemeinsam erstellte Challenge dazu. Wir sind sehr froh, dass wir mit unserem Partner Sport Scheck dieses runde Konzept entwickeln konnten."
Auf diesem Wege kommen die laut Under Armour rund 65.000 Teilnehmer der Laufserie von Sport Scheck in Berührung mit der US-Marke – und das sowohl mit deren Produkten als auch mit der App, die sie in eine Community einbindet, die UA-Angaben zufolge 50 Millionen Mitglieder zählt. MapMyRun-ausgestattete Läufer werden entsprechend zu Multiplikatoren und Markenbotschaftern innerhalb und außerhalb Deutschlands.
Vor Ort in den 17 deutschen Städten der Laufserie nutzt Under Armour den Sport Scheck Run als Plattform zur Produktvorstellung. Der Sportartikelproduzent stellt die Funktionsshirts der Läufer und zeigt auch mit UA-Trainingsexperten Präsenz, die Teilnehmern Tipps zu Performance und Regeneration geben. Zudem bietet Under Armour Interessenten die neue Connected Footwear-Laufschuhkollektion UA HOVR zum Test an, darunter das eigens für die Run-Serie im Sport Scheck-Design neu aufgelegte Modell UA HOVR Sonic 2. 
Während Under Armour so quasi ohne Streuverluste die Läufer-Zielgruppe erreicht, sieht Sport Scheck-Marketingleiter Axel Puhlmann in der Zusammenarbeit die Chance, noch mehr Läufer für die Events seines Hauses zu begeistern. "Schon im letzten Jahr hat sich gezeigt, dass uns die Partnerschaft mit Under Armour hilft, die Zielgruppe der Sport Scheck Runs zu erweitern und das Thema Running in den Großstädten zu pushen", sagt Puhlmann. "Als Marke spricht Under Armour junge, engagierte Sportler an, für die eine Laufveranstaltung mehr ist als ein Wettbewerb. Mithilfe unseres Partners haben wir es geschafft, den Sport Scheck Run als angesagten Treffpunkt von jungen Laufcrews zu etablieren."


Das könnte Sie auch interessieren