Eigentümerwechsel 13.12.2018, 10:46 Uhr

Sport Squad übernimmt Joola

Die US-Firma – bisher Joolas US-Vertretung – erwirbt die Kommandit-Anteile der Tischtennismarke und will den pfälzischen Standort erhalten.
Richard Lee und Michael Bachtler
(Quelle: Joola )
Die Gesellschafter der Joola Tischtennis GmbH + Co. KG haben ihre Kommandit-Anteile mit Wirkung zum 31.12.2018 an das US-Unternehmen Sport Squad, Inc. aus Rockville (US-Bundesstaat Maryland) verkauft.
Wie Joola mitteilt, wird Sport Squad die Firma als neu gegründete Joola Tischtennis GmbH weiterführen, die wie bisher ihren Sitz im pfälzischen Siebeldingen bei Landau hat. Richard Lee, Gründer und Präsident von Sport Squad, wird laut Mitteilung künftig gemeinsam mit Joola-Geschäftsführer Michael Bachtler die Unternehmensleitung übernehmen.
Sport Squad ist seit Jahren die Vertretung von Joola in den Vereinigten Staaten. „Diese Akquisition ermöglicht Kapazität und internationale Präsenz von Joola in neuen Dimensionen“, “, erklärte Sport Squad-Manager Richard Lee. „Ich bin dankbar und stolz, dass Michael Bachtler und seine Mitgesellschafter unserer Firma das Vertrauen dafür geschenkt haben.“
Bachtler zeigt sich im Hinblick auf die Übernahme optimistisch, auch was die Zeit nach seiner Geschäftsführung angeht. „Ich habe mit Richard Lee als unserem Vertreter die vergangenen zwölf Jahre erfolgreich zusammengearbeitet, kenne ihn als ebenso passionierten Tischtennis-Fan wie ich einer bin und bin sicher, dass er zusammen mit unserem erfahrenen Team in Siebeldingen und seiner jungen und kreativen Crew aus Amerika und China Joola in eine gute Zukunft führen wird und meine Nachfolge damit bestens geregelt ist“, erklärt er laut Mitteilung.
Joola produziert und vertreibt seit 1952 Tischtennis-Artikel. Die Firma zählt sich zu den bekanntesten Sportartikelmarken in Deutschland. Nach eigenen Angaben verkauft sie in über 90 Ländern und unterhält etwa 45 ständige Vertretungen oder Niederlassungen.
Sport Squad wurde 2006 von Richard Lee gegründet. Die Firma ist Ausrüster des US-Tischtennisverbands USATT und vertreibt weitere Sport- und Spieleartikel. Im chinesischen Shenzhen unterhält sie eine eigene Vertriebs- und Export-Tochter.

Das könnte Sie auch interessieren