Trotz COVID-19 23.07.2020, 15:32 Uhr

Tatonka setzt auf die Zusammenarbeit mit dem Fachhandel

Die zuverlässige Lieferfähigkeit, ein breites Produktportfolio und eine flexible Kollektionsgestaltung sollen Tatonka auch über die Zeit des Corona-Lockdowns hinaus zum Premium-Lieferanten für den Handel machen.
(Quelle: Tatonka)
Als solide geführtes Familienunternehmen bleibt die Marke für den Handel auch für 2021 ein finanziell gut aufgestellter Partner. Zudem erweist sich die unternehmenseigene Fertigung in Vietnam als nachhaltige Investition. Selbst während des harten Lockdowns mussten keine Produktionsaufträge storniert werden und sämtliche Mitarbeiter wurden durchgehend beschäftigt. Tatonka verfügt darüber hinaus über ein großes Materiallager in Vietnam, in welchem über 4.500 Materialien vorrätig sind, dass trotz vereinzelter Lieferengpässe während des Corona-Lockdowns aus einigen Herkunftsländern die Fertigung ungehindert weiterarbeiten konnte. 
Das Unternehmen profitiert zudem von seinem breiten Produktportfolio. So hat das umfangreiche Tatonka-Sortiment während der Corona-Krise durch eine ausgewogene Lagerhaltung problemlos Verschiebungen zugelassen. Auch produziert und vertreibt Tatonka mittlerweile ein breites Sortiment an OEM-Artikeln, ein Geschäftsbereich, welcher - von der Krise fast unberührt - stabil weitergelaufen ist. In der aktuellen Situation werden, entsprechend der derzeitigen Freizeit- und Urlaubsplanung der Endverbraucher, vermehrt Wanderrucksäcke, Daypacks, Zelte und Edelstahl-Campinggeschirr nachgefragt. In all diesen Produktbereichen bietet Tatonka eine breite Auswahl an attraktiven Artikeln an, die kurzfristig lieferbar sind.

In die Orderrunde 2021 will Tatonka mit einem angepassten Sortiment und einer aufgeteilten Hartwaren-Kollektion starten. Die im ersten Halbjahr 2021 ausgelieferte Kollektion 2021/1 wird neben einem ausgewogenen Neuheiten-Sortiment auch eine große Anzahl Durchläufer-Artikel beinhalten, da viele Produkte in diesem Jahr im Handel sicher nicht komplett abfließen können. Die Kollektion 2021/2 wird dann in der zweiten Jahreshälfte 2021 mit zusätzlichen neuen Produkten und neuen Farben in den verschiedenen Produktsegmenten noch einmal neue Kaufanreize setzen können.

Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren