Umfrage 05.03.2021, 10:23 Uhr

Schöffel zählt zu den attraktivsten Arbeitgebern in Deutschland

Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter: „Es ist Teil unserer Philosophie, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele Freiheiten zu geben.“
(Quelle: Schöffel)
Das Familienunternehmen erhielt bei einer unabhängigen und anonymen Befragung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place To Work sehr gute Bewertungen in den wesentlichen Kriterien. Das Schöffel-Team lobte seinen Arbeitgeber vor allem für Stärken wie Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz und Teamgeist. Dabei hatte sich der Experte für Outdoor- und Ski-Bekleidung seit einer Befragung zwei Jahre zuvor konsequent weiterentwickelt. Laut Great Place To Work gehört Schöffel heute unter den 1.000 befragten Unternehmen zur Spitzengruppe der attraktivsten Arbeitgeber.
Besonders positiv sahen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Aspekte wie die Balance von Belastung und Entlastung im Arbeitsalltag, die Wertschätzung jedes Einzelnen sowie das hohe Grundvertrauen des Unternehmens in das Handeln des Teams. Der richtige Einsatz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach ihren Fähigkeiten sowie die Aspekte Motivation und Stolz auf die Zugehörigkeit zum Unternehmen erhielten ebenfalls Top-Bewertungen. Insgesamt wurde hervorgehoben, dass Schöffel den Menschen als Ganzes sehe – womit ein Kernwert des Unternehmens bestätigt wurde.

Weiterentwicklung auch während Pandemie
Schöffel legt als Familienunternehmen bei seiner Personalarbeit besonderen Wert auf eine konstante Entwicklung der Arbeitsplatzkultur und ein nachhaltiges Personalmanagement. Ziel ist es, einen optimalen Arbeits- und Lebensraum zu gestalten, der positiv auf die einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und darüber hinaus auf deren Familien wirkt. So wurden gegenüber der Befragung zwei Jahre zuvor auch Verbesserungen erzielt etwa in den Bereichen wechselseitige Kommunikation, Klarheit und Konsequenz, Beteiligung und Zusammenarbeit. Bemerkenswert ist dabei, dass die aktuellen Erfolge auch während der Corona-Pandemie im Jahr 2020 erarbeitet wurden.

Hildrun Brendler, Leitung Mensch & Kultur der Schöffel Sportbekleidung GmbH:
„Wir freuen uns sehr über die guten Bewertungen, die unsere Kultur spiegeln. Die Befragung ist für uns aber vor allem eine Etappe auf unserem Weg als Schöffel Team hin zu einem größeren Ziel. Denn eine großartige Marke entsteht immer von innen nach außen. Dabei hat gerade das Jahr 2020 mit all seinen Herausforderungen gezeigt, welche Power in unserem Team steckt und welche Stärken jeder Einzelne eingebracht hat. Diesen Verdiensten gilt unser größter Respekt."

Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH:

„Schöffel steht für Ich bin raus. Deshalb ist es Teil unserer Philosophie, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die nötige Freiheit zu geben, um Leben und Arbeit selbstbestimmt in einer vernünftigen Balance zu halten – und um ihre Passion für das Draußensein in der Natur leben zu können. Dazu zählt auch, Vertrauen in die Eigenverantwortung jeder und jedes Einzelnen zu haben und Entwicklungsmöglichkeiten zu geben. Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung sind dafür eine tolle Bestätigung und ein Ansporn, unsere Personalarbeit stetig weiterzuentwickeln."

Susa Schreiner
Autor(in) Susa Schreiner


Das könnte Sie auch interessieren