sport+mode 07.08.2018, 17:41 Uhr

Thomas Aichner wird neuer Marketing Director bei Salewa

Ab dem 1. November wird Thomas Aichner die Position des internationalen Marketing Directors bei Salewa einnehmen.
Thomas Aichner soll als neuer Marketing Director das Markenprofil von Salewa stetig weiterentwickeln
(Quelle: Salewa )
Dies teilt die Südtiroler Marke mit. Der 48-Jährige bringe 14 Jahre Erfahrung aus der Tourismus-Branche mit. Aichner blicke auf elf Jahre Erfahrung als CEO der Meran Marketing Gesellschaft zurück. Zuletzt sei er drei Jahre als Head of Marketing der IDM für die Vermarktung Südtirols verantwortlich gewesen.

Markenprofil stetig weiterentwickeln

Für den Bergsportspezialisten Salewa habe in den vergangenen Jahren die Neuausrichtung der Marke im Vordergrund gestanden. Eine spitzere Markenausrichtung und die Konzentration auf die Zielgruppe progressiver Bergsteiger seien Eckpunkte dieser Strategie. Stefan Rainer, General Manager Salewa, erklärt: „Salewa ist im Bergsportsegment klar profiliert. Dennoch erfordern die Dynamik des Marktes, die Entwicklung neuer Bergsportdisziplinen und das Wettbewerbsumfeld eine stete Weiterentwicklung des Markenprofils, damit die Marke ihre Marktstellung nachhaltig ausbauen kann. In diesem Prozess wird Thomas Aichner mit seiner Markenexpertise seinen Beitrag leisten.”
Für Rainer steht die Zielgruppe im Fokus der Neuausrichtung: „Es geht darum, den Kunden und die zahlreichen Kundengruppen in der Tiefe zu verstehen und dadurch relevante Lösungen zu entwickeln. Eine der Hauptaufgaben unseres Marketing-Teams ist es, die unzähligen Kontaktpunkte mit unserer Marke mit Konsequenz und Disziplin zu betreiben.“
Der ehemalige Profi-Bergsteiger Aichner gelte als Kommunikations- und Markenexperte: „Die Kommunikation wandelt sich zunehmend vom Produkt- zum Themen- oder Content-Marketing. In diesem Bereich kann ich meinen Erfahrungsschatz aus dem Tourismus bei Salewa sicherlich einbringen”, erklärt er. Sein Wechsel sei eine schwierige Entscheidung gewesen, aber damit sei er seiner Leidenschaft für den Bergsport gefolgt.

Autor(in) sport+mode Redaktion


Das könnte Sie auch interessieren