Frauenpower 30.04.2020, 13:49 Uhr

Meinfrauenlauf startet im Juni virtuell

Beim virtuellen Frauenlauf vom 13. bis 14. Juni 2020 heißt es, ohne Frauen läuft nichts. Ob fünf Kilometer oder zehn Kilometer – dieser Lauf der besonderen Art ist Motivation und Vorbereitung für weitere Läufe zugleich.
(Quelle: Mein Frauenlauf)
Durch Covid-19 müssen derzeit viele Einschränkungen in Kauf genommen werden. Auch große Sportveranstaltungen werden abgesagt oder verschoben. „Wir wollen aber weiterhin laufen, walken und feiern“, so Patricia Zupan und Verena Eugster von W2 Event & Concept. „Nachdem wir schon unsere Frauenläufe auf den Herbst verschieben mussten, war die Idee zu einem virtuellen Frauenlauf geboren.“ Die Idee: Jede läuft für sich, aber trotzdem sind alle gemeinsam in Bewegung. Ob Joggen, Nordic Walking oder Spazieren - jede Frau läuft ihre Distanz. Das Ergebnis wird getrackt und online hochgeladen. 
Bei diesem virtuellen Event sind alle angesprochen: Frauen, die auf einen Marathon trainiert haben, der nun nicht stattfinden kann, Frauen die regelmäßig laufen, um sich fit zu halten, Nordic Walker und Menschen, die gerne wandern oder spazieren gehen. Aber auch Frauen, die erst jetzt in der Corona-Zeit, auf den Geschmack gekommen sind und sich bewegen wollen. 
Der Lauf wurde extra und bewusst auf zwei Tage ausgeweitet, damit man die Strecken auch sicher für sich allein hat. Der Wettbewerb besteht aus 5, 10, 15 oder 21,1 Kilometern. Die Registrierung erfolgt auf www.meinfrauenlauf.com. Im Anschluss erhält man per E-Mail einen Link, mit dem man sein Tracking nach dem Lauf hochladen kann. Gemessen wird der Lauf entweder mit einer Laufuhr oder einer beliebigen App. Zeit, Strecke, Kilometer und Name müssen ersichtlich sein. Als kleiner Ansporn warten hochwertige Preise der Sponsoren. Zusätzlich kann jede Teilnehmerin Fotos von ihrem Erfolgsmoment auf der #meinfrauenlauf Facebook oder Instagram Seite teilen. Unter allen kreativen Fotos mit dem #meinfrauenlauf wird ein toller Preis verlost.
Weitere Infos und Eckdaten unter Meinfrauenlauf!

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren