Sponsoring 10.05.2019, 17:15 Uhr

Puma stattet Basketballer von Medi Bayreuth aus

Regionale Partnerschaft: Der Sportartikelkonzern wird im Zuge seiner Basketball-Rückkehr ab der Saison 2019/20 den ebenfalls in Franken ansässigen Klub ausrüsten.
Basketballfeld auf dem Puma-Gelände in Herzogenaurach
(Quelle: Puma)
Puma und der ehemalige Deutsche Meister und Basketball-Pokalsieger Medi Bayreuth haben eine Partnerschaft vereinbart. Demnach wird der Hersteller die Lizenzspielermannschaft, die Nachwuchsteams der Tennet Young Heroes sowie die Trainer- und Betreuerstäbe mit Trikots, Trainingsbekleidung sowie Accessoires ausstatten. Die langfristige Partnerschaft beginne mit der Saison 2019/20, teilt der Konzern mit. Konkrete Angaben zu ihrer Laufzeit macht er nicht.
"Mit unserer Rückkehr in den Basketball war es nur eine Frage der Zeit, dass die Sportart auch in unserem Heimatmarkt ein wichtiges Thema wird", sagt Matthias Bäumer, Area General Manager Puma DACH, in einem Statement. "Mit Medi Bayreuth haben wir einen erstklassigen Partner gefunden, der wie Puma in Franken beheimatet ist und ein junges, dynamisches Umfeld bietet."
Puma war 2018 in die Basketball-Kategorie zurückgekehrt. Der erste Basketballschuh, den Puma präsentierte – der Clyde Court Disrupt – war Unternehmensangaben zufolge kurz nach seiner Markteinführung ausverkauft. Seitdem hat die Raubtiermarke namhafte Basketballspieler wie Skylar Diggins-Smith, Terry Rozier, Rudy Gay, Danny Green und DeMarcus Cousins unter Vertrag genommen. 
Neben Medi Bayreuth wird Puma in der Basketball-Bundesliga ab der kommenden Saison auch Brose Bamberg sponsern, kündigt die Marke an.


Das könnte Sie auch interessieren