Kooperation 23.03.2020, 09:42 Uhr

Polartec und National Geographic kooperieren für mehr Nachhaltigkeit

Der Textilhersteller Polartec freut sich über die Zusammenarbeit mit National Geographic - Die Unternehmen kooperieren in den Bereichen Forschung und Aufklärung.
Podiumsdiskussion im Rahmen des National Geographic Forums für Kreislaufwirtschaft
(Quelle: National Geographic)
Startschuss der Kooperation war das Sponsoring des letzten National Geographic Forums für Kreislaufwirtschaft. Die Veranstaltung wurde am Hauptsitz in Washington DC abgehalten. Vor Ort nahmen 400 Personen teil, weitere 500 interessierte Zuschauer schalteten sich per Livestream zu.
Kernthema der mittlerweile 154-jährigen Firmengeschichte von Milliken, zu der auch Polartec zählt, ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt. Als Hersteller in der Textilbranche hat es sich Milliken zum Auftrag gemacht, die Welt für zukünftige Generationen zu schützen.
Zu den Nachhaltigkeitszielen 2025 zählt das Versprechen, eine wiederverwertbare Lösung für eingesetztes Plastik zu finden, das sich am Ende seines Lebenszyklus befindet. Mit der Übernahme des Funktionsstoff-Spezialisten Polartec hat Milliken eine entscheidende Expertise für dieses ehrgeizige Ziel hinzugewonnen. Denn Polartec gilt als der Erfinder von synthetischem Fleece und begann bereits 1993 mit der Herstellung von Stoffen aus recycelten PET-Flaschen. Bis heute hat Polartec mehr als 1,5 Milliarden Flaschen, die sonst auf dem Müll gelandet wären, zu Funktionsstoffen verarbeitet. Darüber hinaus werden 95 Prozent des Produktionsabfalls für Bodenbeläge, Möbel, Isolierungen oder sogar Hufeisen verwendet.
 
Dazu Steve Layton, Präsident von Polartec: “Wir unterstützen Milliken voll und ganz bei seiner Entscheidung, sich mit National Geographic zusammenzuschließen, und sind stolz darauf, ein Teil dieses Unternehmens zu sein. Polartecs eigene Forschung und Entwicklung konzentriert sich weiterhin auf Nachhaltigkeit und arbeitet daran, ein geschlossenes Kreislaufsystem für Polyester zu schaffen. Wir verpflichten uns, die Natur und die Outdoor-Welt, die wir durch unsere Performance-Stoffinnovationen genießen möchten, auch entsprechend zu schützen.“

Das könnte Sie auch interessieren