LVS-Gerät 04.12.2019, 15:27 Uhr

Mammut Barryvox mit neuem Firmware-Upgrade

BarryHeart 3.2 steht ab sofort zur Verfügung und kann in einem Mammut Service Center sowie dem Fachhandel kostenlos installiert werden. Das LVS verfügt über eine optimierte Batterielaufzeit sowie eine noch bessere Messgenauigkeit mit vereinfachter Benutzeroberfläche.
Lawinenverschütteten-Suchgerät einfach und schnell mit «BarryHeart» 3.2 von Gerät-zu-Gerät upgraden
(Quelle: Mammut)
Die Bedienung der Barryvox LVS wird mit dem Ziel die Suchzeit zu verkürzen konsequent an die Bedürfnisse im Ernstfall ausgerichtet. Mit dem neuen Update Barryheart 3.2 wird die visuelle Benutzeroberfläche durch einen animierten Suchpfeil vereinfacht. Die Retter werden durch das Update bei der Signalanalyse und der Feinsuche noch schneller und präziser geführt – speziell bei der Suche nach älteren LVS. Zudem erneuert das Update die Anzeige der Batteriekapazität und sorgt insbesondere bei tiefen Temperaturen für eine optimierte Batterielaufzeit. Die intuitive Bedienung sowie die Funktionalität des Gerätes stehen bei der neuen Firmware im Fokus.

„Wir erweitern die technischen Fähigkeiten der LVS laufend und suchen nach innovativen Lösungen, die dem Nutzer das Erlernen neuer Funktionen maßgeblich erleichtert und damit die sichere und schnelle Anwendung im Ernstfall vereinfachen", so Ilari Dammert, Senior Product Manager Avalanche Safety Mammut Sports Group AG.
Aus diesem Grund investiert der LVS-Hersteller Mammut auf der Basis von Nutzerfeedback stetig in die Weiterentwicklung der Barryvox-Produkte. Das Firmware Upgrade (R3.2 für Barryvox und Barryvox S sowie R4.2 für Pulse Barryvox) kann von Barryvox-Geräten unabhängig von einem Netzwerk- oder Servicepunkt-Zugang aktualisiert werden. BarryHeart 3.2 steht ab sofort zur Verfügung und kann in einem Mammut Service Center sowie dem Fachhandel kostenlos installiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren