COVID-19 26.03.2020, 11:30 Uhr

Hyphen startet Maskenproduktion

Waschbar, wiederverwendbar und für den Schutz des Gegenüber gedacht: Hyphen Sports steigt in die Gesichtsmaskenproduktion ein. Eine erste fünfstellige Anzahl wird aktuell im Werk in Kroatien gefertigt. Auch spezielle Kindermasken.
Peter Reinschmidt (li.) und Werkleiter Igor Bogdan mit den ersten Masken aus der Produktion
(Quelle: Hyphen Sports)
Das Textilunternehmen Pro Tec Tekstil (PTT) aus Mursko Sredisce/Kroatien, das Schwesterunternehmen von Hyphen, ist mit der Produktion von Masken gestartet. Dazu Peter Reinschmidt, Geschäftsführer beider Unternehmer: „Der Bedarf ist enorm und vor kurzem sind erste Anfragen an uns herangetragen worden."
Die Masken sind waschbar, also wiederverwendbar. „Sie sind für den Schutz des Gegenüber gedacht wie bei den normalen Einweg-Masken“, erklärt Reinschmidt weiter. Eine erste fünfstellige Anzahl wird derzeit genäht. Je nach Wunsch können die Masken auch farbig oder gemustert sein. Auch für Kinder sind die ersten Masken mit verschiedenen farbenfrohen Mustern schon genäht.
Durch den stetigen Zukauf von Maschinen ist PTT, das 2019 in größere Produktionsräume umzog, in der Lage, alle Arbeitsgänge der modernen Textilherstellung auszuführen. Vom Schweißen über Lasercutting, Bonding, bis hin zum Siebdruck und natürlich CAD-basierter Schnittgestaltung können Reinschmidt und sein mittlerweile 77köpfiges Team alle Fertigungstechniken einsetzen, die man für moderne Sport- und Lifestylebekleidung benötigt.
Bei PTT wird auch die Eigenmarke von Hyphen konfektioniert. Seit über 20 Jahren ist die Brand mit UV- Bekleidung für Wassersport und Freizeit erfolgreich auf dem Markt. Vor fünf Jahren kam eine Bergsportkollektion dazu, die mittlerweile von Bergführerverbänden, der bayerischen Lawinenwarnkommission, den Ranger aller österreichischen Nationalparks und vielen Outdoorfreunden getragen wird.

Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren