Covid-19 20.05.2020, 10:53 Uhr

Hyosung stellt Creora-Elastanproduktion um

Zur Unterstützung der globalen Gesichtsmaskenproduktion stellt Hyosung seine creora-Elastanproduktion um.
(Quelle: Creora)
Aufgrund der überwältigenden Nachfrage nach Gesichtsmasken für alle, die bei Covid-19 an vorderster Front bekämpfen, und für die wachsende Anzahl von Menschen, die Masken zum persönlichen Schutz benötigen, nimmt Hyosung, der weltweit größte Produzent von Elastan, eine Umrüstung seiner Fabriken vor.  Ziel ist es das Angebot von creora-Elastan zu erhöhen, einem wichtigen Bestandteil zur Fertigung eines Artikels, der weltweit zum entscheidenden Accessoire geworden ist. In erster Linie wird Elastan zur Herstellung von Ohr- und Kopfbändern verwendet, damit die Gesichtsmaske vorschriftsmäßig und bequem sitzt. Obwohl Gesichtsmasken größtenteils in China gefertigt werden, rüsten eine wachsende Anzahl von Kleidungs- und Accessoire-Herstellern zur Bekämpfung des Mangels an persönlichen Schutzausrüstungen ihre Produktion auf Gesichtsmasken um. Dieser Produktionsanstieg hat zu einer Verknappung von Komponenten der Gesichtsmasken, wie etwa Ohrbändern geführt.

„Hyosung hat die Produktion von Elastangarn der Marke creora umgestellt, um sein Angebot im globalen Markt für Gesichtsmasken um das Zwanzigfache zu erhöhen“, so Mike Simko, Hyosung Global Marketing Director Textiles.„Damit können für mehrere Milliarden Gesichtsmasken pro Monat Ohrbänder hergestellt werden, deren Lieferung für die Produktion unserer Kunden eine beträchtliche Hilfe bedeutet. Glücklicherweise konnten wir unsere Elastanproduktion in allen unseren internationalen Fabriken aufrechterhalten, um das Gemeinwesen weltweit und lokal zu unterstützen.“

Es wird damit gerechnet, dass die Gesichtsmaskenproduktion weltweit ansteigt, da die Menschen in vielen Ländern dazu aufgefordert werden, Gesichtsmasken zu tragen, wenn die räumliche Distanzierung schwierig ist. Im Verlauf der Covid-19-Krise hat Hyosung bisher über 420.000 USD sowie Medizinbedarf an medizinisches Personal gespendet, das in Daegu, der vom Virus am stärksten betroffenen Stadt in Südkorea, und in der umliegenden Provinz Gyeongsangbuk-do Covid-19-Patienten betreut.
 
Hyosung ist führender Faserhersteller. Die Elastanmarke Creora bietet das größte Spektrum von Stretchfaserangeboten. Die Nylonfaser Mipan sowie die Spezial-Polyesterfasern sind nachhaltige Faserlösungen.

Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren