Quartalszahlen 31.10.2019, 10:00 Uhr

Garmin weiter auf Wachstumskurs

Garmin ist mit den Ergebnissen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres, das am 28. September 2019 endete, zufrieden. Der Umsatz beträgt 934 Millionen US-Dollar, was einem Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. 
Garmin CEO Cliff Pemble
(Quelle: Garmin)
Die Segmente Luftfahrt, Fitness, Outdoor und Marine liegen dabei insgesamt 24 Prozent über dem Vorjahresquartal.

Die Bruttomarge wächst im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 60,7 Prozent (Q3/2018: 59,4%) und die operative Marge auf 28,0 Prozent (Q3/2018: 24,2%) an. Auch der operative Gewinn konnte im dritten Quartal im Vergleich zu 2018 um 33 Prozent gesteigert werden und beläuft sich dadurch insgesamt auf 261 Millionen US-Dollar. 
Der Umsatz im Fitnessbereich stieg in Q3 um 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an, was auf die Stärke der Wearables und den Beitrag der Tacx-Produkte zurückzuführen ist. Auf der IFA launchte Garmin im September ein umfassendes Update der Wearables-Produktlinie, darunter neue Modelle der vívoactive-Serie in zwei Größen, die vívomove 3 Hybrid-Smartwatch-Serie und die brandneue venu Smartwatch mit AMOLED-Farb-Touchscreen-Display.

Der Umsatz im Outdoor-Segment wuchs im dritten Quartal um 23 Prozent, wobei das Wachstum in mehreren Produktkategorien erfolgte, angeführt von einer starken Performance in der Kategorie Multisportuhren. Im Rahmen des Laufevents Ultra-Trail du Mont-Blanc hat Garmin die Multisport-Uhrenserie fēnix 6 mit größeren Displays, innovativen Performance-Features und exklusiver Solartechnologie vorgestellt. Außerdem wurde die MARQ Commander als neuer Teil der Kollektion von Luxus-Tool Watches angekündigt.


Das könnte Sie auch interessieren