Kooperation 19.02.2021, 10:22 Uhr

Sensosports jetzt Partner des Deutschen Tennis Bundes

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) schließt mit Sensosports für drei Jahre eine Kooperation ab.
(Quelle: Sensosports/DTB)
Die Trainingsgeräte werden an den vier DTB-Bundesstützpunkten in Kamen, Hannover, Stuttgart und Oberhaching zum Einsatz kommen und das bestehende Athletik- und Fitnesstraining ergänzen und optimieren. Sensosports wird somit offizieller „DTB-Partner Bundesstützpunkte“.
„Durch die Zusammenarbeit mit Sensosports stellen wir uns im Athletik- und Fitnesstraining noch besser auf“, sagt DTB-Sportdirektor Klaus Eberhard. „Neben dem täglichen Training auf dem Platz sind Kondition und Fitnesszustand heutzutage enorm wichtig und nicht selten in einem Match spielentscheidend. In diesem Bereich kann nun an den Bundesstützpunkten oder auch individuell Zuhause mit den Sensosports-Geräten optimal gearbeitet werden.“
„Ich freue mich sehr, dass wir dem DTB und seinen jungen Tennisspieler*innen mit unseren Sensoboards ein Koordinationstraining ermöglichen können, das die Leistung auf dem Platz verbessert und nebenbei noch das Risiko von Verletzungen reduziert. Die Kooperation ist für unser Unternehmen ein Meilenstein, denn genau zehn Jahre nach Gründung und Erfindung des patentierten Sensoboard-Systems gehen wir mit dem DTB die erste Ausstattungs- Partnerschaft im Spitzensport ein“, sagt Moritz Martin, Sensosports-Gründer und Geschäftsführer und selbst ehemaliger Leistungssportler. Jeder Bundesstützpunkt wird im Rahmen der Partnerschaft mit Sensoboards ausgestattet. Darüber hinaus erhält der Dachverband weitere Sensoboards, die er gezielt Spieler*innen zum Reha- und Aufbautraining zur Verfügung stellen wird.

Astrid Schlüchter
Autor(in) Astrid Schlüchter



Das könnte Sie auch interessieren