Nachhaltigkeit 07.06.2019, 14:24 Uhr

EOCA verzeichnet acht Neuzugänge

Die industrienahe Naturschutzorganisation wächst: Seit der Ispo im Februar konnte sie weitere Marken als Mitglieder dazugewinnen, meldet die in der Schweiz registrierte NGO.
Abbildung aus dem Jahresbericht 2016
(Quelle: EOCA)
Die European Outdoor Conservation Association (EOCA) hat sieben weitere Mitglieder und einen Handelspartner aufgenommen. Zu den Neuzugängen zählen laut Mitteilung
  • Sunday Afternoons (Kopfbedeckungen),
  • World of Camping (Online-Retailer für Camping/Caravaning),
  • Regatta (Outdoorbekleidung), 
  • Elements (Outdoorbekleidungs-Distributor),
  • Kahtoola (Schuhzubehör),
  • Icebreaker (größtenteils kunstfaserfreie Sportbekleidung),
  • E9 (Bergsportbekleidung und -Accessories), 
  • Afydad (spanischer Sportverband).
Einige der neuen Mitglieder hätten sich der EOCA gezielt angeschlossen, um deren Arbeit gegen Plastik-Verschmutzung ("Plastic free: Mountain to Sea") zu unterstützen, erklärt die Organisation.
Die European Outdoor Conservation Association ist eine Initiative der europäischen Outdoor-Industrie mit dem Ziel, unberührte Gebiete zu schützen und so die Natur für Outdoor-Aktivitäten zu erhalten. Zu ihren Fördermitgliedern zählen die European Outdoor Group (EOG), die Messe München mit der Ispo und OutDoor by Ispo sowie die Marken Keen, Nikwax und Pertex.


Das könnte Sie auch interessieren