Eigentümerwechsel 16.01.2019, 17:18 Uhr

Elan-Aktionäre verkaufen an Investmentfonds

Die Anteilseigner des slowenischen Unternehmens haben eine Kaufvereinbarung mit KJK Management SA getroffen. Die Transaktion soll Mitte 2019 abgeschlossen sein.
Elan-Website (Ausschnitt)
(Quelle: Elan)
Die Aktionäre von Elan d.o.o haben ihre gesamten Anteile an einen Investmentfonds verkauft. Einer Unternehmensmitteilung zufolge haben sie, vertreten durch Wiltan Enterprises Limited, die sich im Besitz und unter Führung der VR Capital mit Sitz in London befindet, eine endgültige Kaufvereinbarung abgeschlossen. Käufer  ist eine Gesellschaft, die durch den KJK Fund III S.C.A. SICAV-RAIF (einen in Luxemburg ansässigen Private Equity Fonds) beraten und durch KJK Management SA geführt wird.
Als primärer Finanzberater für die Aktionäre und das Unternehmen selbst fungierte laut Mitteilung das Corporate-Finance-Beratungsunternehmen Freitag & Co mit Sitz in Frankfurt und Boston. Der finale Abschluss der Transaktion werde für Mitte 2019 erwartet, heißt es. Er stehe noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe.
Die Marke Elan ist im Sportmarkt vor allem für ihre Skiprodukte bekannt. Das 1945 in Slowenien gegründete Unternehmen Elan d.o.o arbeitet jedoch breit gefächert in vier Hauptbereichen – neben der Sportausrüstung zählen dazu hochtechnische Verbundwerkstoffe, Renn- und Freizeitsegelboote sowie Konstruktionslösungen für Arena- und Stadionprojekte weltweit.
Vor dem jetzigen Verkauf hatten sich die Besitzverhältnisse bei den Slowenen zuletzt 2015 geändert: Damals sicherten sich der Finanzdienstleister Merrill Lynch International und die Investmentgesellschaft Wiltan Enterprises Limited die Anteile.


Das könnte Sie auch interessieren