Ebay 02.03.2021, 10:02 Uhr

B-Ware von Sportartikeln im Online-Handel

B-Ware taugt auch für den Sportfachhandel zum Online-Überflieger. Mit seinem kategorieübergreifenden B-Ware Center versucht eBay Nachhaltigkeit mit preisbewusstem Einkaufen zu verbinden. 
(Quelle: Shutterstock)
Viele Einzelhändler im Sportfachhandel führen unverpackte oder benutzte Waren in ihrem stationären Geschäft. Hinzu kommen Kundenretouren und Ausstellungsstücke oder Demo-Waren. Die Laufkundschaft zeigt an solchen “Ladenhütern” häufig wenig Interesse. Die kaum benutzten Artikel können und wollen viele Händler nicht einfach entsorgen. Zudem werden Unternehmen immer häufiger dazu aufgefordert, Nachhaltigkeit in ihren Geschäftsmodellen sicherzustellen. 
Was also tun? Eine Möglichkeit besteht darin, diese Artikel online anzubieten. Denn was Kundinnen und Kunden im stationären Handel oft nicht kaufen, findet bei Online-Marktplätzen wie eBay durch die enorme Reichweite von 18 Millionen Käuferinnen und Käufern in Deutschland vielfach Interessenten – auch im Sportbereich. Mit dem eigenen kategorieübergreifenden B-Ware Center bietet eBay seinen Händlern die Möglichkeit, Retouren, Vorführmodelle, gebrauchte und generalüberholte Sportartikel online zu verkaufen. Laut einer aktuellen Studie von Savoo (2021) ist eBay zudem bei der Suche nach Second Hand-Produkten klarer Favorit. Das Sortiment der Sportfachgeschäfte, das im B-Ware Center angeboten wird, ist nicht nur günstig, nachhaltig und geprüft, der Einkauf ist zudem gewohnt sicher – der eBay Käuferschutz sowie der bei vielen Produkten zusätzlich angebotene Allianz Produktschutz garantieren ein sicheres Einkaufserlebnis ohne Risiken.
„Gestartet ist eBay 1995 als Marktplatz für den Weiterverkauf von Produkten. Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind fester Bestandteil unserer Unternehmens-DNA“, erklärt Oliver Klinck, Geschäftsführer von eBay Deutschland. „Ich freue mich, diese Besonderheit mit dem B-Ware Center weiter zu stärken und eine Brücke zu bauen zwischen Nachhaltigkeit und Preisbewusstsein.“

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid


Das könnte Sie auch interessieren