Green Friday 26.11.2020, 08:10 Uhr

Deuter ruft zum Spenden auf

Der Rucksackpionier Deuter bleibt auch am Black Friday der eigenen sozialen und ökologischen Verantwortung treu und spendet 10 Prozent des Online-Shop Umsatzes an einen gemeinnützigen Zweck.
(Quelle: Deuter)
Deuter liegt Nachhaltigkeit und bewusstes tägliches Handeln sehr am Herzen. Deshalb ruft das Unternehmen am Tag des Konsums nachdrücklich dazu auf, Kaufentscheidungen achtsam und überlegt zu treffen und nicht impulsiv und unreflektiert zuzugreifen. Green Friday statt Black Friday lautet also das Motto und damit zielgerichtetes Spenden statt verlockender Rabatte. 
10 Prozent des Umsatzes, der im Zeitraum vom 27. bis 29. November 2020 im Deuter Online-Shop erzielt wird, geht an das ALP-Projekt der Organisation ERI. ERI European Research Institute ist ein gemeinnütziges Nachhaltigkeitsforschungsinstitut zur Verbesserung der Lebensbedingungen für Mensch, Natur und Lebewesen. Das ALP-Projekt wurde von der EOCA - European Outdoor Conservation Association, zu deren Gründungsmitgliedern auch Deuter seit 2006 gehört, ins Programm mit aufgenommen und wird nun durch Mitgliedsbeiträge und Spenden unterstützt. Für Deuter fiel die Wahl auf das ALP- Projekt, da Deuter im Bergsport zu Hause ist und die sinnvolle Verwendung von Kunststoff auch in der Textil- und Outdoor-Branche eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellt.

Schlüchter Astrid
Autor(in) Schlüchter Astrid

Das könnte Sie auch interessieren