Halbjahr 2019: Starkes operatives Geschäft 30.07.2019, 16:55 Uhr

Alle Marken und Verkaufskanäle bei Calida legen weiter zu

Die Calida Group freut sich über ein Wachstum mit all ihren Marken und in sämtlichen Verkaufskanälen im ersten Halbjahr 2019.
Auch die Millet Mountain Group konnte im ersten Halbjahr ein Wachstum vorweisen.
(Quelle: Millet Mountain Group)
„Die Calida Group hat auch in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres bewiesen, dass sie deutlich besser als der Markt die anhaltenden Herausforderungen und Veränderungen antizipieren und darauf reagieren kann. In wichtigen Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Omnichannel sind wir führend. Die konsequente Umsetzung der Unternehmensstrategie zahlt sich aus. Auf diese Weise verstärken wir laufend die Basis für weiteres profitables Wachstum", so Reiner Pichler, CEO der Calida Group.

Der Nettoumsatz erhöhte sich währungsbereinigt im ersten Halbjahr 2019 im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 4,0 Prozent auf CHF 196,6 Millionen. Der währungsbereinigte Umsatz im Wholesale-Geschäft stieg um 1,9 Prozent, jener im Retail- und Outletgeschäft um 2,8 Prozent, und der E-Commerce konnte gar um 20,9 Prozent zulegen.

Auch die Millet Mountain Group mit den drei komplementären Marken, Lafuma und Einer konnte in der Berichtsperiode sowohl im Heimmarkt Frankreich als auch international wachsen. Für die Outdoor-Produkte der Millet ist Japan der größte Exportmarkt mit zweistelligen Zuwachsraten. Beim Ausblick auf das zweite Halbjahr ist davon auszugehen, dass sich die klare Positionierung der einzelnen Marken und die laufende Investition in Produkte, Innovationen und Vertriebssysteme in einer Erhöhung der währungsbereinigten Umsätze niederschlagen wird.


Das könnte Sie auch interessieren