Personalie 24.02.2020, 09:24 Uhr

John Lacey wird neuer Burton-CEO

Burton-Besitzerin Donna Carpenter wird Vorsitzende des Board of Directors von Burton –
die Position, die zuvor ihr verstorbener Ehemann und Burton-Gründer Jake Burton Carpenter innehatte.
(Quelle: Burton)
Nachdem sich John Lacey die letzten 18 Monate mit Burton-Besitzerin Donna Carpenter die Rolle des CEO teilte erklärte nun die Firmeninhaberin und Vorsitzende des Board of Directors: „John hat das Vertrauen von Jake, mir, unseren Söhnen und unserem Board of Directors gewonnen, Burton als CEO zu führen. Diese Beförderung ist wohlverdient und ein Meilenstein, den Jake und ich schon seit einiger Zeit planten. Um zum CEO befördert zu werden, beauftragten wir John bereits vor einigen Jahren damit, sich mit einer starken Gruppe an Führungskräften zu umgeben, unsere Marke und Unternehmenskultur zu stärken, sich auf unsere strategische Ausrichtung zu konzentrieren und eine solide finanzielle Leistung zu erbringen. John hat sich dieser Herausforderung gestellt und unsere Erwartungen vollstens erfüllt, sodass unser Unternehmen konsequent stärker wurde, seitdem John erst President, dann Co-CEO wurde.“

1997 begann John Lacy seine Karriere bei Burton und beantwortete Anrufe im Kundendienst. Fortan war er in nahezu allen Bereichen des Unternehmens tätig: über den Kundendienst zur Produktentwicklung und in den Vertrieb, bis hin zu Führungspositionen in den Produktabteilungen. Laut Donna wollte John das Unternehmen schon immer leiten und bewies seine Führungsqualitäten in allen Jobs, die er antrat. Als John 2016 vom Chief Product Officer zum President befördert wurde, navigierte er Burton durch eine volatile Einzelhandelslandschaft, indem er den Direct-to-Consumer-Fokus des Unternehmens stärkte. Ende 2018 wurde John Co-CEO und teilte sich diese Rolle mit Donna. Zusammen erwiesen sich John und Donna als starkes Führungsteam, das in den darauffolgenden zwei Jahren die finanziellen Ziele des Unternehmens übertraf, indem der Umsatz gesteigert, der Lagerbestand reduziert und die Direct-to-Consumer-Initiativen ausgebaut wurden.

Auch mit der Übernahme der CEO-Position durch John, wird Donna als Eigentümerin und Vorsitzende des Board of Directors weiterhin eng mit dem Unternehmen verbunden sein. Ihr Hauptaugenmerk wird auf der Fortführung von Jakes Vermächtnis liegen, indem sie sich gezielt für den Schutz und die Entwicklung des Snowboardsports einsetzt. Gemeinsam mit ihren drei Söhnen wird Donna auch weiterhin eine große Rolle in der Erhaltung und dem Ausbau der Projekte spielen, die Jake am wichtigsten waren – einschließlich Mine77, der Produktkollektion, die Jake im Dezember 2018 lancierte. Donna wird sich darüber hinaus auch weiterhin für den Sport und die Snowboard-Industrie engagieren, die internationalen Märkte von Burton unterstützen und sich für mehr Vielfalt am Berg sowie in den Meetingräumen weltweit einsetzen.

"Es ist eine der größten Ehren meines Lebens, das Vertrauen von Jake, Donna und dem Board of Directors gewonnen zu haben, CEO von Burton zu werden", so John Lacy. „Das Unternehmen in die Lage zu versetzen, die nächste Ära für Burton einzuleiten, wird weiterhin mein Hauptaugenmerk sein. Die enge Zusammenarbeit mit Donna und ihren Söhnen, um das Erbe dieser einzigartigen Marke und des Sports zu schützen, der uns allen so sehr am Herzen liegt, wird ein Privileg sein. Die Zukunft für Burton ist vielversprechend und man kann das Engagement und die Energie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spüren, auf dem aufzubauen, was Jake begonnen hat.“

Das könnte Sie auch interessieren