Schul-Workshops 13.05.2019, 11:53 Uhr

Blue Tomato fördert Freestyle-Sport-Bewegung Gorilla

Die gemeinnützige GmbH will junge Menschen bei Tages-Workshops an Schulen im deutschsprachigen Raum für Bewegung begeistern. Der Boardsport-Spezialist Blue Tomato unterstützt die Initiative.
(Quelle: Gorilla)
Junge Menschen zwischen neun und 25 Jahren für mehr Bewegung, gesunde Ernährung und eine nachhaltige Lebensweise begeistern: Das ist das Ziel des nicht-staatlichen Gesundheitsförderungs- und Bildungsprogramms Gorilla. Aufgestellt als gemeinnützige GmbH, veranstaltet Gorilla im Mai dazu diverse kostenlose Tages-Workshops an deutschen Schulen. 
Der österreichische Boardsport- und Lifestylespezialist Blue Tomato (Schladming) unterstützt das Programm nach eigenen Angaben finanziell als auch mit Kommunikationsmaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit und einem speziell gebrandeten Skateboard. "Gorilla setzt unterschiedliche Freestyle-Sportarten ein, um junge Menschen zu mehr Bewegung zu bringen und so ein Bewusstsein für ein gesundes Leben zu schaffen" erklärt Adam Ellis, CEO bei Blue Tomato. "Es ist ein großartiges Konzept, das auch für Authentizität, Freestyle, Individualismus, Glaubwürdigkeit sowie das Einstehen für die Schwächeren in der Gesellschaft steht, und das entspricht voll und ganz auch unserer Firmenphilosophie."
"Es ist unsere größte Freude, mit jungen Menschen Zeit zu verbringen und sie mit unseren Freestyle-Sport-Profis zu motivieren, achtsam mit Mutter Erde umzugehen, einen gesunden Lebensstil zu beschreiten und sich mit Spaß und Leidenschaft aktiv im Freestyle-Sport auszuleben", beschreibt Tobias Kupfer, Geschäftsführer von Gorilla Deutschland. 
Die Tages-Workshops im Mai finden zumeist im Raum München statt. Eine Übersicht stellt Gorilla auf seiner Website bereit. Im Herbst soll die Workshop-Tour auch in Österreich fortgesetzt werden. In der Schweiz sind laut Veranstalter ebenfalls über 20 Tages-Workshops an Schulen geplant.


Das könnte Sie auch interessieren