#AlleFürsKlima 25.09.2019, 09:28 Uhr

Bleed setzt weitere Akzente in punkto Klimaneutralität

Das Fair Fashion Label geht seinen Weg für die Umwelt konsequent weiter. Seit September 2019 lässt Bleed von ClimatePartner seine ausgestoßenen CO2 Emissionen listen und mit entsprechenden Klimaschutzprojekten ausgleichen. 
Bleed setzt sich weiterhin für den Klimaschutz ein
(Quelle: Bleed)
Seit dem Start zeigt das junge Unternehmen, dass Nachhaltigkeit nicht nur Mindset und Marketingtool ist, sondern konsequent beim Wort genommen wird. So sind die neuen Outdoor-Jacken für den Winter 2019/2020 nicht nur aus konsequent nachhaltigen Materialien, sondern wurden zudem auch klimaneutral produziert. Ab sofort ist auch das Unternehmen 100 Prozent klimaneutral: Als offizieller ClimatePartner hat Bleed für die derzeit noch anfallenden Emissionen im Headoffice (z.B. Strom, Energie, Fahrten, noch anfallende Produktionswege) einen entsprechenden Ausgleich der Treibhausgase durch die Unterstützung des Projekts „saubere Kochöfen in Bangladesch“ geschaffen. Dieses Projekt wird wie alle Projekte von ClimatePartner nach den höchsten internationalen Standards zertifiziert. Durch unabhängige Dritte wird überprüft, dass die Maßnahmen vor Ort auch entsprechend umgesetzt werden.
Zudem ist Bleed Teil der Wirtschaftsinitiative „Entrepreneurs For Future“, die sich für den Klimaschutz stark macht und die Bewegung „Fridays For Future“ unterstützt. Am 20.09.2019 ist man deshalb auch unter dem Motto #AlleFürsKlima dem Ruf der Klimaschutzbewegung zu einem globalen Klimastreik gefolgt. Auf dem erst kürzlich bezogenen Gelände in der Gunterstraße 39 in Helmbrechts wurden an diesem Tag dazu 15 Bäume gepflanzt und eine Bienenweide angelegt. Gründer und Firmenchef Michael Spitzbarth: “Es ist nicht erst 5 vor 12, sondern vielmehr schon halb 3, was den Zustand unseres Planeten betrifft. Wenn wir weiterhin unseren Lebensraum nutzen möchten, ist ein tiefgreifender Wandel im Konsumverhalten unausweichlich. Aber auch das muss nicht immer mit Verzicht und Anstrengungen in Verbindung gebracht werden. Bei Bleed möchten wir zeigen, dass es auch irrsinnig viel Spaß machen kann. Und es sind auch die kleinen Schritte, die helfen. Wenn die jede und jeder macht, sind wir auf dem Weg zu einer großen Bewegung, die uns unsere Zukunft sichern kann!“



Das könnte Sie auch interessieren