Endet am 7. März 04.03.2019, 10:27 Uhr

Amer-Übernahme: Angebotsfrist wird nicht verlängert

Die Möglichkeit zum Verkauf von Amer-Anteilen für 40 Euro pro Stück in bar läuft nun definitiv am 7. März aus. Das stellt die Firma Mascot Bidco Oy klar, die die Übernahme für ein chinesisches Konsortium abwickelt.
Website von Amer Sports (Ausschnitt)
(Quelle: Amer Sports )
Die verlängerte Angebotsphase, innerhalb derer Amer-Anteilseigner ihre Aktien an die Firma Mascot Bidco Oy verkaufen können, wird nicht noch weiter ausgedehnt. Das stellt das Unternehmen in einer Mitteilung vom heutigen Montag klar. Bis zum 7. März können Anteilseigner ihre Aktien demnach für 40 Euro pro Stück in bar an Mascot Bidco Oy verkaufen. Eine Fristverlängerung sei nicht möglich, weil alle Genehmigungen für den Abschluss des Übernahmeangebots bereits eingegangen seien.
Die Mitteilung sei eine Antwort auf Anfragen von Investoren, verlautbart Mascot Bidco Oy. Die Angebotsphase hatte am 20. Dezember 2018 begonnen und sollte ursprünglich am 28. Februar 2019 enden, wurde dann jedoch bis zum 7. März verlängert. Eine erneute Verlängerung ist nun ausgeschlossen.
Hinter Mascot Bidco Oy steht eine chinesische Investorengruppe, die den finnischen Sportausrüstungsanbieter übernehmen will. Zu ihren Mitgliedern zählen Anta, FV Fund, Anamered Investments und Tencent.
Vor Beginn der Angebotsphase hatte der Amer-Verwaltungsrat den Aktionären die Annahme des Übernahmeangebots empfohlen und erklärt, dass Amer Sports bei seinen künftigen Aktivitäten vom Potenzial des Investorenkonsortiums, Kapital und Ressourcen bereitzustellen, profitieren werde. Besonders die Erweiterung des Geschäfts im chinesischen Markt lasse sich so beschleunigen, hieß es.


Das könnte Sie auch interessieren