Konzerninterne Kredite 03.04.2019, 08:11 Uhr

Amer Sports bekommt Milliarden-Finanzspritze

Nach der Übernahme durch Mascot Bidco Oy machen die Investoren nun Geldmittel für die finnische Gruppe frei.
Website von Amer Sports (Ausschnitt)
(Quelle: Amer Sports)
Mascot Bidco Oy hat mit Amer Sports einen Vertrag über konzerninterne Kreditfazilitäten in Höhe von 1,236 Millarden Euro abgeschlossen. Wie Amer mitteilt, beträgt die Laufzeit sieben Jahre. Von der Kreditsumme seien ungefähr 921 Millionen Euro zur Refinanzierung bestehender Verbindlichkeiten vorgesehen und bis zu 315 Millionen Euro für allgemeine Unternehmenszwecke bestimmt.
Die Kreditfazilitäten würden Amer Sports von Mascot Bidco zu den Konditionen zur Verfügung gestellt, die Mascot Bidco und seine Muttergesellschaften von unabhängigen Drittbanken für diese Zwecke erhalten, heißt es in der Erklärung.
Mascot Bidco Oy hatte vor Kurzem die Übernahme der finnischen Amer Sports-Gruppe abgewickelt (spomo berichtete). Hinter der Firma steht ein chinesisches Investorenkonsortium, bestehend aus dem Sportartikelhersteller Anta Sports, dem Internetriesen Tencent sowie den Investmentfirmen Fountain Vest und Anamered Investments. 
Vor Beginn der Angebotsphase hatte der Amer-Verwaltungsrat den Aktionären die Annahme des Übernahmeangebots empfohlen und erklärt, dass Amer Sports bei seinen künftigen Aktivitäten vom Potenzial des Investorenkonsortiums, Kapital und Ressourcen bereitzustellen, profitieren würde. Besonders die Erweiterung des Geschäfts im chinesischen Markt ließe sich so beschleunigen, hieß es.


Das könnte Sie auch interessieren