Pflichtmitteilung 18.12.2018, 12:21 Uhr

Amer-Board befürwortet Übernahme

Der Amer-Verwaltungsrat bewertet das Angebot der Investorengruppe hinter Mascot Bidco Oy als fair und die Übernahme als Katalysator für eine beschleunigte Geschäftsentwicklung im chinesischen Markt.
Website von Amer Sports 
(Quelle: Amer Sports)
Der Verwaltungsrat von Amer Sports hat in einer Pflichtmitteilung Stellung genommen zu den Plänen der Investorengruppe, die den finnischen Sportausrüstungsanbieter übernehmen will. Darin bewertet das Board die sich aus der Übernahme ergebenden Perspektiven als positiv und empfiehlt den Aktionären, das Angebot von 40 Euro pro Aktie in bar anzunehmen.
Anfang Dezember hatte die Firma Mascot Bidco Oy, die vom Investorenkonsortium für die Amer-Übernahme gegründet worden war, diese Offerte für alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien öffentlich gemacht. 
In der Mitteilung erklärt der Verwaltungsrat, er sei der Überzeugung, dass Amer Sports bei seinen künftigen Aktivitäten vom Potenzial des Investorenkonsortiums, Kapital und Ressourcen bereitzustellen, profitieren werde. Mit seiner Unterstützung und Erfahrung lasse sich besonders die Erweiterung des Geschäfts im chinesischen Markt beschleunigen. Amer Sports hätte auch als weiterhin eigenständiges Unternehmen die Möglichkeit, das Geschäft zum Wohle der Firma und ihrer Anteilseigner weiterzuentwickeln. Gemessen an den Risiken und Unwägbarkeiten sei die Annahme des Angebots aber die bessere Alternative für Aktionäre.
Mascot Bidco Oy hat erklärt, das finale Angebot an die Anteilsinhaber mit detaillierten Informationen im Zeitraum um den 20. Dezember zu veröffentlichen. Hinter der Firma stehen die Investoren Anta, FV Fund, Anamered Investments und Tencent (spomo berichtete).


Das könnte Sie auch interessieren