Personalie 04.03.2019, 17:10 Uhr

Neuer Adidas-Vorstand: Shankland folgt auf Steyaert

Der Australier Martin Shankland ist ab sofort für den Bereich Global Operations im Adidas-Vorstand zuständig. Er übernimmt das Amt von Gil Steyaert, der es rund zwei Jahre innehatte.
Neuer Adidas-Vorstand: Martin Shankland
(Quelle: Adidas)
Wechsel in der Adidas-Führung: Mit Wirkung zum heutigen Montag (4.3.2019) wurde Martin Shankland (47) als Vorstandsmitglied für den Bereich Global Operations bestellt. Er folgt auf Gil Steyaert (56), der den Vorstand verlassen hat, um sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu stellen, teilt der Sportartikelproduzent mit.
Shankland ist seit 1997 bei Adidas. Der Australier begann als Finanzdirektor in Russland/GUS und hatte 17 Jahre lang die Position des Managing Directors Russland/GUS inne, bevor er 2017 zum Managing Director Emerging Markets ernannt wurde. In dieser Funktion stellte er die Organisation Firmenangabe zufolge für nachhaltigen Erfolg im Nahen Osten, der Türkei, Indien und Afrika auf. Unter seiner Führung und dank des Ausbaus einer umfassenden eigenen Einzelhandelsstruktur für Adidas und Reebok sei Adidas dort Marktführer geworden, erklärt die Marke.
Shankland-Vorgänger Gil Steyaert
(Quelle: Adidas)
„Wir freuen uns, mit Martin einen exzellenten internen Kandidaten in den Vorstand zu bestellen. Martin bringt langjährige Adidas-Erfahrung und hervorragende Führungsqualitäten in seine neue Rolle als Vorstandsmitglied ein“, sagte Igor Landau, Aufsichtsratsvorsitzender der adidas AG, laut Mitteilung. „Gemeinsam mit dem gesamten Vorstandsteam wird er an der erfolgreichen Umsetzung unserer langfristigen Strategie ‚Creating the New‘ arbeiten.“
Landau dankte Gil Steyaert in einer Adidas-Erklärung zudem für seinen langjährigen erfolgreichen Einsatz für das Unternehmen. Der französische Manager war seit 1999 bei Adidas in diversen Rollen mit zunehmender Verantwortung tätig, unter anderem als Managing Director Westeuropa von 2013 bis 2017. Seit 2017 gehörte Steyaert dem Vorstand an als Zuständiger für Global Operations.


Das könnte Sie auch interessieren