Covid-19 29.10.2020, 08:34 Uhr

Bollé setzt auf berührungslose Verkäufe

Bollé unterstützt den Wintersporthandel mit seinem neuen Augmented-Reality-Erlebnis für berührungslose Verkäufe im stationären Handel.
(Quelle: Bollé )
In einer zunehmend digitalen Welt zeichnet sich die Marke Bollé durch ihre Produktinnovationen sowie durch ihre digitalen Initiativen aus. Das jüngste Beispiel hierfür ist eine App, die diesen Sommer lanciert wurde und mit der man das Phantom-Glas direkt mit einem Smartphone ausprobieren kann, was eine Premiere auf dem Sportmarkt darstellt. Bollé ist bestrebt, den aktuellen Herausforderungen im Bereich Hygiene weiterhin mit innovativen Lösungen zu begegnen. Nun kündigt das Unternehmen die Einführung eines neuen Augmented-Reality-Filters an. Verbraucher können dann nicht nur das exklusive Phantom-Glas von Bollé in der begehrten Goggle Nevada sehen und erleben, sondern auch sicher ausprobieren, wie sie mit Helmen und Goggles von Bollé aussehen – und all dies, ohne die Produkte jemals physisch berühren zu müssen. Die Lösung soll auch den Handel unterstützen, indem sie Verbrauchern hilft, Bollé jederzeit zu erleben und einen zielgerichteten Einkauf im Einzelhandel zu tätigen.
In Zusammenarbeit mit QReal und M7 Innovations ist Bollés AR-Erfahrung eine Premiere für die Helm- und Goggle-Branche. Innerhalb von Instagram wird der Benutzer zum An- und Ausprobieren von Bollés photochromem Brillenglas Phantom, zusammen mit dem neuen Helm RYFT, eingeladen. Mit interaktiven 3D- Modellen auf der Bollé-Website geht dieses einzigartige Kundenerlebnis über Instagram hinaus und bietet Bullet Points mit detaillierten Informationen per Mouse-Over. Als Branchenneuheit befinden sich diese Punkte auch auf der Rückseite der 3D-Modelle, wenn diese gedreht werden, und ermöglichen ein wirklich interaktives Online-Erlebnis, das keine andere Einzelhandelsmarke anbietet.

"Einer der Grundpfeiler der Strategie von Bollé Brands ist das "Customer First Programm", eine Initiative, um unseren Einzelhändlern die besten Lösungen anzubieten", sagt Michael Sakellaris, Vice President Sales bei Bollé Brands. "Wir glauben, dass das Erleben mehr sagt als tausend Worte, besonders wenn es um Technologie geht. Die Phantom AR-Erfahrung, die wir im vergangenen Sommer lanciert haben, war nicht nur wegen der Innovation ein riesiger Erfolg. Sondern auch weil sie eine schnelle Reaktion auf die Hygiene- Auflagen war, mit denen die Geschäfte während COVID konfrontiert waren. Mit dieser Winterversion von AR weiten wir diese Unterstützung auf unsere Händler für Winterprodukte aus und bieten ihnen ein komplettes Paket: ein konkretes Instrument zur Förderung des Verkaufs und der Interaktion mit den Verbrauchern, unterstützt durch Kommunikationspläne und Merchandising-Tools", so Sakellaris.
Nachdem sich der Benutzer mit Helm und Goggle betrachtet hat, kann dieser die Kamera einfach von der Selbst- zur Frontansicht wechseln und die Phantomgläser werden der tatsächlichen Ansicht überlagert. Der Anwender bringt dann Brilleneffekte wie Kontraststeigerung, Antibeschlag und Photochromie in seine reale Umgebung ein und kann dadurch die Phantom-Gläser in Aktion sehen. Sobald der Benutzer ein Brillenglas ausgewählt hat, das seinem Stil und seinen Bedürfnissen entspricht, kann er das Produkt direkt auf der neu gelaunchten E-Commerce-Website von Bollé kaufen oder nach einem Händler suchen.

Susa Schreiner
Autor(in) Susa Schreiner

Das könnte Sie auch interessieren