Abkehr 17.05.2019, 17:02 Uhr

Teva wechselt von Tatonka zu Action Sports

Die US-Sandalenmarke setzt bei der Distribution stattdessen nun auf den nordrhein-westfälischen "Brand Builder". Er soll den Vertrieb in Deutschland und Österreich steuern.
Teva-Website (Ausschnitt)
(Quelle: Teva)
Die Action Sports Sportartikel GmbH (Würselen) übernimmt zur Sommersaison 2020 den Teva-Vertrieb in Deutschland und Österreich. Die Trekkingsandalen-Marke sei eine großartige Erweiterung des eigenen Portfolios, das neben Nike Swim, Herschel Supply, 2XU, Contigo und Tretorn weitere Sport- und Lifestylemarken umfasse, erklärt das Unternehmen.
Das neue Team um Sales-Managerin Yendis Engelbertz besteht einer Mitteilung zufolge aus vier Reisenden und einer Person im Customer Service. Es werde neben Teva auch die Tretorn-Produkte von den Showrooms in München, Hamburg, Düsseldorf und Sindelfingen aus vertreiben. Zudem würden mit beiden Marken alle Sport-, Outdoor- und Schuhmessen sowie die relevanten Orderveranstaltungen der Einkaufsverbände abgedeckt.
Für Teva – traditonell auf die Outdoorbranche fokussiert – sehe das neue Vertriebsteam auch großes Potenzial im Lifestyle- und Schuhfachhandel, erklärt Action Sports.
Damit bestätigt sich die Abkehr Tevas vom bisherigen Deutschland-Distributeur Tatonka (Dasing), über die spomo bereits Anfang März berichtet hatte.


Das könnte Sie auch interessieren