Partnerschaft ab sofort 13.08.2019, 11:58 Uhr

Sport Scheck kooperiert mit Fanatics

Sportfachhändler Sport Scheck und Fanatics, nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Lizenzsportartikel, arbeiten ab sofort eng zusammen. Die Partnerschaft soll Sportfans in ganz Deutschland Zugang zum größten Lizenzsportartikel-Sortiment des Landes verschaffen.
Die Partnerschaft verschafft Sportfans in ganz Deutschland Zugang zum größten Lizenzsportartikel-Sortiment des Landes.
(Quelle: Fanatics )
Im Rahmen der langfristig angelegten Kooperation wird Fanatics exklusiver Zulieferer lizenzierter Mannschaftssportartikel für Sport Scheck. Dadurch erhalten Kunden des Händlers Zugang zu einem der umfangreichsten Sortimente an offiziell lizenzierten Sportartikeln in ganz Europa – von Bundesligavereinen und europäischen Top-Ligen bis hin zu US-amerikanischen Spitzensportverbänden wie der NFL (National Football Association), NBA (National Basketball Association) und MLB (Major League Baseball).

Markus Rech, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Sport Scheck, zur anstehenden Zusammenarbeit: „Fanatics für eine Partnerschaft zu gewinnen, macht uns stolz und stärkt unsere Position als Treffpunkt für das Erlebnis Sport. Bei Sport Scheck stellen wir unsere Kunden in den Mittelpunkt und die Zusammenarbeit mit Fanatics wird das weiter fördern. Wir freuen uns schon sehr auf die Kooperation und dass wir unseren Kunden eine noch breitere Auswahl an Sportartikeln ihrer Lieblingsvereine bieten können.“

Steve Davis, Fanatics International President, sieht großes Potenzial in der neuen Kooperation: „Wir sind hocherfreut, mit Sport Scheck, einem der renommiertesten und erfolgreichsten Sportartikelhändler Europas, zusammenzuarbeiten, um Fans in ganz Deutschland einen besseren Zugang zum größten Sortiment an Merchandising-Artikeln von Sportvereinen zu ermöglichen. Deutsche Sportfans haben eine große Leidenschaft für Fußball. Wenn sie sich für einen Einkauf bei Sport Scheck entscheiden, steht ihnen eine breite Auswahl an Fan-Artikeln der größten Deutschen sowie internationalen Fußballvereine zur Verfügung. Die Zusammenarbeit erschließt für viele unserer aktuellen Partner eine größere Zielgruppe in Deutschland und bietet gleichzeitig den Fans vor Ort eine umfassendere Produktpalette, aus der sie ihre bevorzugten Sportartikel auswählen können.“




Autor(in) Alexander Schmitz

Das könnte Sie auch interessieren