Startschuss zur Ispo
28.12.2018, 08:12 Uhr

Descente-Comeback in Deutschland

Die japanische Sportbekleidungsmarke kehrt auf den deutschen Markt zurück, unterstützt von Branchenveteran Lothar Heinisch. Ihre Skikollektion 2019/20 soll bereits auf der Ispo Munich präsentiert werden.
Descente-Website (Ausschnitt)
(Quelle: Descente)
Descente meldet sich zurück: Mit einem Messeauftritt bei der Ispo Munich will die japanische Marke ihre Rückkehr auf den deutschen Markt einleiten. 
Lothar Heinisch, Country Manager Deutschland
(Quelle: Descente)
Wie das Unternehmen mitteilt, wird Lothar Heinisch als Country Manager das Comeback leiten. Der Branchenveteran soll seine jahrzehntelangen Erfahrungen in den Bereichen Markenaufbau und Vertrieb, die er unter anderem bei Spyder, O‘Neill, Craft und Oakley gesammelt hat, nun bei Descente einbringen. Ebenfalls an Bord ist der Geschäftspartner Solo Tres BV.
Einen Showroom hat Heinisch Unternehmensangaben zufolge bereits in Bad Griesbach-Therme eingerichtet, zudem würden ihn drei ebenfalls sehr erfahrene Handelsvertreter unterstützen: Wolfgang Jun wird Descente in Baden-Württemberg vorstellen (Showroom in Sindelfingen), Rupert Köhler von Bad Homburg aus Kunden in Hessen, Rheinland- Pfalz, dem Saarland und Luxemburg betreuen. Darüber hinaus ist er für Top-Geschäfte in Berlin, Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen zuständig. Michael Nebel zeichnet von Bad Tölz aus für Bayern verantwortlich.
Auf der Ispo Munich (3. - 6.2.2019) will die Marke ihre neue multifunktionale Winterkollektion 2019/20 sowie Teambekleidung ausstellen. „Die Skibekleidungs-Kollektion für 2019/20 ist wunderbar breit gefächert, hochtechnisch und bietet modisch besondere Highlights“, erklärt Heinisch laut Mitteilung.


Das könnte Sie auch interessieren