Akquisition 25.06.2019, 20:09 Uhr

Signa Sports United übernimmt Tennis Pro-Gruppe

Die in Frankreich und Südeuropa starke Kette soll Signa Sports' Tochter Tennis-Point ergänzen und deren europäische Marktposition festigen.
Tennis Pro-Website (Ausschnitt)
(Quelle: Tennis Pro)
Signa Sports United hat die Tennis Pro-Gruppe übernommen, den nach Unternehmensangaben führenden Tennis-Onlinehändler in Frankreich und Südeuropa. Die Übernahme umfasse das Onlinegeschäft sowie das strategisch positionierte Franchise-Netz von Tennis Pro mit 46 Filialen in Frankreich, Belgien und Italien. Sie sei heute besiegelt worden, verlautbart die Sport-E-Commerce-Plattform. Angaben zu den Konditionen macht sie nicht.
Signa Sports United charakterisiert Tennis Pro als hervorragende Ergänzung zum Tochterunternehmen Tennis-Point. Gemeinsam würden sie die Welt des Tennis in Frankreich und Europa auf ein neues Level heben, heißt es in einer Mitteilung. So werde beispielsweise die Tennis-Community-App "myTennis" in der zweiten Jahreshälfte 2019 auch in Frankreich ausgerollt. Sie bietet Live-Ergebnisse, Rankings, Statistiken und Content und verbindet Tennisspieler, Trainer und Fans.
"Tennis Pro und Tennis-Point sprechen Tennis-Enthusiasten mit einem vergleichbar hohen Anspruch an. Durch die Übernahme gelingt es uns, die geografische Präsenz unserer Tennis-Plattform in Europa deutlich auszubauen", sagt Stephan Zoll, CEO von Signa Sports United.
Jean-Christophe Schaffo, Gründer und CEO von Tennis Pro, spricht in der Mitteilung davon, die Kräfte nun zu bündeln. "Signa Sports United und insbesondere Tennis-Point sind hervorragende Partner, um das Geschäft in Frankreich und ganz Europa gemeinsam erfolgreich weiterzuentwickeln."
Tennis-Point-Gründer und -CEO Christian Miele unterstreicht den Kundennutzen: "Das Tennis Pro-Team hat eine großartige Marke mit einem einzigartigen Kundenangebot aufgebaut." Dieses Angebot umfasse bemerkenswerte Events, Online-Schlägerkonfigurationen, Video-Training und viele weitere spezifische Dienstleistungen – alle würden zum Verbessern der Kundenerlebnisse für begeisterte Tennisspieler dienen.


Das könnte Sie auch interessieren