Insolvenz 25.02.2020, 13:23 Uhr

Planet Sports ist insolvent

Planet Sports hat Insolvenz angemeldet, da eine Zahlungsunfähigkeit drohe. Die Gehälter der rund 250 Mitarbeiter sollen bis April abgesichert sein und das Geschäft vorerst weiterlaufen.
(Quelle: Planet Sports)
Der Sporteinzelhandel Planet Sports hatte zehn Filialen in Deutschland und zuletzt einen Jahresumsatz von 75 Millionen Euro. Zur Planet Sports GmbH gehört auch der Onlineshop planet-sports.de. Das Unternehmen ist ein Teil der 21sportsgroup GmbH - eine Unternehmensgruppe mit Sitz in Mannheim. Auch während der Insolvenz soll der Geschäftsbetrieb weiterlaufen, sowohl in den Filialen als auch im Onlineshop, wie es von Seiten des Insolvenzverwalters heißt.
Momentan verschafft sich der Insolvenzverwalter einen Überblick zur Situation, um so den Geschäftsbetrieb so schnell wie möglich zu stabilisieren und um diesen bis auf weiteren weiterführen zu können. Die Gehälter der gut 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bis einschließlich April durch das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit gesichert. Im Fokus der kommenden Wochen: Optionen prüfen mit der Absicht Planet Sports zu sanieren und für die Zukunft neu aufzustellen. Maßnahmen wie Kosteneinsparungen, Umstrukturierungen sind dafür geplant. Darüber hinaus gilt es Gespräche mit möglichen Investoren zu führen.

Das könnte Sie auch interessieren