sport+mode 07.08.2018, 09:35 Uhr

Intersport: Leichtes Juli-Minus durch Hitze

Die Mitglieder der Heilbronner Verbundgruppe Intersport mussten im vergangenen Monat einen leichten Umsatzrückgang von zwei Prozent im Jahresvergleich hinnehmen.
Die Intersportler mussten im Juli ein Minus von zwei Prozent verkraften, die Erlöse bei Outdoor und Running waren wegen der Hitze deutlich rückläufig
(Quelle: Intersport)
Zwei Faktoren seien hierfür ausschlaggebend gewesen: Der Juli 2018 war deutlich wärmer und sonniger als der Vorjahrjahresmonat und hatte dazu noch einen Samstag weniger. Witterungsbedingt mussten die Segmente Outdoor und Running Erlösrückgänge verkraften. Die Umsätze der Händler mit Outdoor gingen im Jahresvergleich um 15 Prozent zurück. Die Runningerlöse büßten vier Prozent ein.
Deutliche Zuwächse gab es aufgrund des sommerlichen Wetters hingegen beim Bade-Sortiment. Hier konnten sich die Intersportler über ein sattes Plus von 33 Prozent freuen. Diese erfreuliche Entwicklung konnte die Umsatzrückgänge allerdings nicht vollständig kompensieren. Deswegen schließt der Monat Juli schließt mit einem Minus von zwei Prozent verglichen mit dem Vorjahresergebnis.
Die Saison Frühjahr-Sommer (März bis Juli 2018) liegt Stand heute umsatzseitig gleichauf mit Frühjahr/Sommer 2017.

Autor(in) sport+mode Redaktion


Das könnte Sie auch interessieren