Nach großem Umbau 07.06.2019, 12:08 Uhr

Intersport Winkler feiert Wiedereröffnung in Ellmau

Innen komplett renoviert, außen mit auffälliger Fassadengestaltung: Das Sportfachgeschäft präsentiert sich nach drei Monaten Umbau funktional und optisch runderneuert.
Außenansicht mit großer Glasfassade
(Quelle: Intersport Austria)
Das renovierte und völlig neu gestaltete Stammhaus von Intersport Winkler im Ortszentrum von Ellmau (Tirol) eröffnet heute nach dreimonatigem Umbau. Kunden finden auf 400 Quadratmetern Verkaufsfläche Trends aus den Bereichen Outdoor, Sportmode und Schuhe.
Innenansicht mit Sommer-/Bademode
(Quelle: Intersport Austria)
"Wir haben uns bewusst für eine Modernisierung unseres Stammhauses entschieden", erklärt Geschäftsführer Georg Winkler. "Einerseits lebt ein Tourismusort von der Geschäftsvielfalt im Dorf, andererseits gibt es da auch noch die emotionale Komponente: Unsere Firma gibt es seit 1958, wir feierten letztes Jahr das 60-Jahr-Jubiläum. Dieses Geschäft haben meine Eltern mit viel Mühe aufgebaut, seit 1963 ist an diesem Standort ein Sportgeschäft."
Gruppenbild: Ein Teil der insgesamt 30 Mitarbeiter
(Quelle: Intersport Austria)
Der Umbau sei nach den neuesten Kriterien der Warenpräsentation geplant worden, heißt es in einer Mitteilung. Bereits beim 1.000 Quadratmeter großen, zweiten Standbein in der Talstation der Hartkaiserbahn habe Intersport Winkler diese Strategie verfolgt. Kunden sollten den Einkauf genießen und sich leicht zurechtfinden, sagt Winkler. "Durch eine ausgefeilte Lichttechnik werden die Artikel perfekt ins Licht gerückt, Holzmaterialien aus Lärche schaffen zudem eine warme Atmosphäre."
Im Außenbereich macht sich Intersport Winkler sowohl durch eine große Glasfassade bemerkbar als auch durch die besondere Fassadengestaltung – ein Bild des Wilden Kaisers einer Ötztaler Künstlerin trägt zur Wirkung bei. "Das Ziel war, die Fassade pompös zu gestalten. Jeder soll uns aus allen Richtungen sehen", unterstreicht der Sporfachhändler. In seinen beiden Fililalen beschäftigt er 30 Mitarbeiter.


Das könnte Sie auch interessieren